Hundekekse selber backen: Die besten Rezepte

So machst du Leckerlis für deine Hunde ganz einfach selbst.

Frau mit zwei Hunden und Mütze, Schlafzimmer

Menschen und Hunde - unzertrennliche Freunde. Es gibt nichts Besseres, als einen vierbeinigen besten Freund zu haben, der dir immer treu zur Seite stehen wird. Selbstverständlich, dass man seinen Gefährten auch gerne mal verwöhnt. Zum Beispiel mit ultra leckeren Leckerlis. Nicht selten macht sich aber ein Hundebesitzer Gedanken darüber, was er seinem Vierbeiner da eigentlich zu naschen gibt. Es kann durchaus vorkommen, dass gekaufte Leckerlis nicht immer unbedingt gesund sind, wenn man nicht gerade jedes Mal zu den qualitätsvollen Produkten auf dem Markt greift. Das kann auf Dauer nämlich schon ziemlich auf den Geldbeutel drücken.

Natürlich gibt es günstige Alternativen: Back die Leckerlis deines Hundes einfach selbst!

Wir zeigen euch drei super leckere Rezepte. Euer Hund wird euch noch mehr lieben, als er es ohnehin schon tut. 

Leberwurst, Mettwurst

#1 Leberwurst Leckerlis 

Hunde lieben Fleisch, das ist kein Geheimnis. Ganz besonders schmeckt ihnen Leberwurst und folgende Leckerlis werden sie lieben - und dich noch viel mehr. 

Du brauchst folgende Zutaten: 

200 g grobe Haferflocken
200 g feine Haferflocken
300 g Hüttenkäse
200 g Leberwurst
12 EL Olivenöl
1 Ei
Backpapier 

Auf der nächsten Seiten erfährst du, wie man die Leberwurst Leckerlis richtig zubereitet. 

Hunde warten auf Leckerli

Zubereitung Leberwurst Leckerli: 

Eigentlich alles ganz easy. Einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verkneten, sodass ein fester Teig entsteht. Falls das Ganze anschließend noch zu zäh ist, einfach ein wenig Wasser hineinmischen. 

Nun den Teig ausrollen und mit einer (oder verschiedenen) Plätzchenform ausstechen. 

Backblech mit Backpapier auslegen und die Kekse darauf legen. 

Das Ganze auf 180 Grad für 30 Minuten backen. Achtung: Den Ofen NICHT vorheizen. 

Zu guter Letzt die Kekse aus dem Ofen holen und sie abkühlen lassen, bevor euer Hund drauf los naschen darf. 

Quark, Milchprodukte, Schüssel und Holzlöffel

#2 Magerquark-Röllchen

Die Röllchen sind eine echte Erfrischung für deinen Vierbeiner - er wird sie lieben. 

Du brauchst folgende Zutaten: 

200 g Haferflocken
150 g Magerquark oder körniger Frischkäse
1 Eigelb
3 EL Milch
3 EL Oliven- oder Sonnenblumenöl
Backpapier

Auf der nächsten Seite erfährst du, wie man die Röllchen zubereitet. 

Hund mit Pullover, Leine und Leckerli

Zubereitung Magerquark-Röllchen: 

Für diese Leckerlis muss der Backofen vorgeheizt werden. Nämlich auf 150 Grad.

Anschließend bracht ihr ein Handrührgerät mit Knethaken, um die Zutaten alle gut zusammen zu mischen.

Der fertige Teig wird zu fingerlangen Röllchen geformt und auf ein mit Backpapier ausgelegten Blech gelegt. 

Nach 20 bis 25 Minuten sind die Leckerlis fertig und nach dem Abkühlen auch bereit für deinen Hund. 

Karotten, rote und grüne Äpfel, Gemüse und Obst

#3 Möhren und Äpfel Muffins 

Jap, auch Obst und Gemüse Leckerlis sind super lecker und vor allem auch mega gesund. Euer Hund wird euch danken. 

Ihr braucht folgende Zutaten: 

3 Tassen Mehl
125 g weiche Butter
1 Tasse Buttermilch
2 Eier
1 Tasse geriebene Möhren
1 Tasse geriebene Äpfel
Muffin-Förmchen
Muffin-Backform

Auf der nächsten Seite erfährt ihr, wie ihr die Muffins zubereitet. 

Brauner Hund

Zubereitung Möhren und Äpfel Muffins: 

Auch hier wird der Ofen als Erstes auf 180 Grad vorgeheizt. 

Mehl, Butter, Buttermilch und Eier gut mit einem Handrührgerät vermischen und anschließend die Äpfel und die Möhren hinzufügen. 

Der Teig wird in Muffins Förmchen gefüllt und für ungefähr 20 Minuten gebacken. 

Die leckeren, fertigen Muffins sollten gut abgekühlt werden, bevor ihr sie eurem Hund gibt.