5 häufige Fehler: Machst du sie auch unbewusst bei deiner Katze?

Darauf sollten Katzenhalter besonders aufpassen

Bei der Haltung einer Katze können manche Katzenbesitzer einige Fehler machen.

Wir alle lieben Katzen und haben sie gerne bei uns zuhause. Wir schenken ihnen viel Aufmerksamkeit, kuscheln mit ihnen und sind sehr fürsorglich - schließlich verdienen unsere Fellnasen ja nur das Beste! Leider passiert es aber häufiger, dass wir zu fürsorglich zu unseren Katzen sind und ihnen daher eher schaden. Dabei wollen wir ja genau das Gegenteil!

Auf den nächsten Seiten verraten wir euch fünf häufige Fehler, die Katzenbesitzer unbemerkt machen und womit sie ihren Katzen sehr schaden können. Los geht es mit Fehler Nummer 1!

Beim Katzenklo machen Katzenhalter oft einen Fehler, den man vermeiden sollte

#1 Das Katzenklo

Viele stellen gerne alle Katzenutensilien in einem separaten Raum, bzw. sehr nah beieinander. So steht auch oft mal das Katzenklo direkt neben dem Futter und dem Wassernapf. Diese Dinge solltet ihr in Zukunft in getrennten Räumen stellen, denn Katzen haben sehr empfindliche Nasen. So kann es passieren, dass sie nur noch ungerne Futter zu sich nehmen, weil der Geruch des Klos sie stört. Um sie also nicht unnötig zu stressen, solltet ihr das Katzenklo und das Futter in getrennten räumen aufstellen. 

Übrigens mögen Katzen lieber die Klos ohne Deckel, weil sie sich dann leichter umdrehen und bewegen können. 

Katzenhalter sollten beim Katzenfutter auf einen Fehler achten und diesen vermeiden.

#2 Das Katzenfutter

Ja, unsere Kätzchen sind wirklich süß und wenn sie uns mit ihren Kulleraugen anschauen und miauen, können wir nicht anders, als ihren Rufen zu folgen und ihnen Futter zu geben. Doch aufgepasst: Katzen merken es sich, wenn auf ihr Miauen Futter folgt und werden euch mit dem Miauen jedes Mal terrorisieren, wenn sie Futter haben wollen! Das ist vor allem dann gefährlich, wenn das zu oft passiert, denn Übergewicht ist ein großes gesundheitliches Risiko für die Fellnasen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann zum Tierarzt gehen. Dieser berechnet nämlich wie viel Futter eure Katze am Tag braucht. 

Übrigens: Katzen lieben es, mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag verteilt zu bekommen, statt wenige große!

Für Katzen können Pflanzen gefährlich sein, deswegen sollten Katzenhalter achten, diesen Fehler zu vermeiden

#3 Pflanzen

Viele von uns haben Pflanzen in der Wohnung stehen - sie sind schön und eignen sich perfekt als natürliche Deko. Doch für Katzen können einige Pflanzen gefährlich sein, wie zum Beispiel der Weihnachtsstern oder die Azalee. Auch das Wasser im Blumentopf kann der Fellnase zum Verhängnis werden, wenn darin Düngemittel enthalten sind. Wer sich eine Pflanze anschaffen möchte, sollte also lieber vor dem Kauf in Erfahrung bringen, ob die Pflanze giftig oder gefährlich sein könnte für deine kleine Fellnase! 

Bei Katzenspielzeug müssen Katzenhalter aufpassen, nicht den gefährlichen Fehler zu machen.

#4 Das Spielzeug

Dass Katzen total verspielt sind, ist kein Geheimnis mehr. Deswegen beschenken wir sie auch ständig mit dem neusten Spielzeug, am liebsten mit langen Schnüren und Fäden, die die Fellnasen ja so sehr lieben. Doch genau hier liegt die Gefahr! Nach dem Spielen solltet ihr das Spielzeug gut verstauen. Vor allem, wenn ihr dann die Katzen alleine lasst, kann das Spielzeug gefährlich für sie werden. Denn sie spielen damit auch alleine weiter, sodass es im schlimmsten Fall sein kann, dass sie sich an den Schnüren selbst verletzen, um nur ein Beispiel zu nennen. Auch Spielzeug mit spitzen Enden sollten gut verstaut sein. Wenn die Katzen diese versehentlich verschlucken, kann es sonst zu inneren Verletzungen kommen!

Katzenhalter sollten bei der Haltung den Fehler vermeiden und sich gleich zwei Katzen holen

#5 Die Haltung

Viele Tierärzte raten dazu, gleich zwei Katzen bei sich aufzunehmen, wenn man sich dazu entschließt, eine Katze zu halten. Katzen sind nämlich sehr soziale Wesen, die gerne einen Gefährten haben möchten. Mit einem Artgenossen - hier empfiehlt es sich vor allem Katzen aus demselben Wurf - können sie viel besser kuscheln und haben gute Gesellschaft, wenn ihr mal nicht zuhause seid und die Fellnasen sich selbst überlassen sind.