Welches Haustier passt zu dir?

Hund, Katze oder doch ein ganz anderes Tier?

Junge Frau und Hund auf Gras

Du liebst Tiere über alles und spielt mit dem Gedanken dir ein Haustier zuzulegen? Ihr solltet euch bewusst sein, dass das Halten eines Haustieres sehr viel Verantwortung mit sich bringt, schließlich brauchen die Tiere Fürsorge und nehmen auch einiges an eurer Zeit in Anspruch. Bevor ihr euch also für ein Haustier entscheidet, solltet ihr vielleicht erst einen kleinen Charaktercheck machen, um zu sehen, welches Tier überhaupt zu euch passt. Wenn ihr nämlich selbst eher eine Couch Potatoe seid und euer Haustier sehr aktiv und voller Energie steckt, dann solltet ihr die Kombination vielleicht noch einmal überdenken. Aber keine Sorge, wir sind für dich da. Hier erfährst du, welches Haustier am besten zu dir passt.

Mops, Hund, Kulleraugen

Hunde 

Wenn du eher ein aktiver Mensch bist und auch gerne mal raus gehst, dann ist ein Hund vielleicht die beste Wahl. Diese müssen nämlich auch bei schlechten Wetter Gassi geführt werden und lieben es auch mal im Park einem Tennisball hinterher zu rennen. Wenn du dich eher auf der Couch wohlfühlst und es hasst ins Freie zu gehen, dann ist ein Hund vielleicht nicht das richtige Haustier für dich. 

Aquarienfische

Fische 

Fische sind mit ein bisschen Know How leicht zu handhaben. Sie machen weder zu großen Lärm, noch benötigst du sehr viel Platz für sie. Das ist vor allem dann ein Vorteil, wenn du nicht allein lebst, aber trotzdem ein Haustier möchtest. 

Meerschweinchen

Meerschweinchen und Hamster 

Die kleinen knuffigen Tiere, mit ihren süßen kleinen Mündern, sind auch eher die Beobachter und weniger aktiv. Natürlich möchte das Tier auch gerne mal aus dem Käfig, aber da reicht es auch, dein Haustier in deinem Zimmer ein wenig umherlaufen zu lassen. Das bedeutet auch gleichzeitig für dich, dass du in Ruhe lesen oder Serien schauen kannst, während dein kleiner Freund ruhig an deiner Seite ist. 

Katze

Katzen

Du bist fauler Langschläfer und kommst manchmal kaum aus dem Bett? Liebst es aber trotzdem ab und zu mit deinem Haustier zu kuscheln, während du selbst auf der Couch faulenzt? Dann ist die Katze das perfekte Haustier für dich. 

Papagei

Papagei 

Du möchtest ein Tier, für das du nicht ununterbrochen da sein musst und damit auch kein schlechtes Gewissen bekommst? Das ein oder andere Wort mit ihm zu wechseln, wäre auch unglaublich toll. Wie wäre es mit einem Papagei? 

Hase, Kaninnchen

Kaninchen

Kaninchen gelten als sehr pflegeleicht und auch anspruchslos. Das stimmt aber nicht so ganz. Ein Kaninchen ist äußerst sensibel, wird leider öfter mal krank und ist ein Fluchttier. Das Tier einfach in einem Käfig zu stecken reicht noch lange nicht. Die Haltung ist aufwendig und kompliziert, also sollte man schon damit rechnen, so einiges an Zeit für das Tier zu haben, wenn ein Kaninchen einziehen soll. 

Hase

Hasen

Wenn du selbst sehr viel Zeit außerhalb deiner Wohnung verbringst und dein Tier dir da leider nicht auf Schritt und Tritt folgen kann, dann eignet sich ein Hase gut als Haustier. Die brauchen nämlich nicht sehr viel Aufmerksamkeit. Natürlich wäre es auch mal schön, das Häschen in der Wohnung oder im Freien ein wenig herumlaufen zu lassen, aber das muss nicht regelmäßig passieren, wie zum Beispiel bei einem Hund.

Wellensittich

Wellensittiche 

Ihr müsst euch keine Sorgen machen, wenn ihr Mal den ganzen Tag unterwegs seid. Ein Wellensittich wird es dir nicht übel nehmen, solange du ihm genug Futter und Wasser gegeben hast. Sinnvoll ist es, wenn man immer mehr als einen Wellensittich hält, damit sie sich nicht ganz so allein fühlen. Sie gelten nämlich als soziale Tiere und lieben den Kontakt.

Schlange, Käfig

Schlangen

Leben am Limit? Wer sich eine Schlange als Haustier anschaffen möchte, der sollte sich bewusst sein, dass das Tier sehr viel Arbeit und nicht ganz so viel Vergnügen bereitet. Die Haltung, für die ein Terrarium benötigt wird, ist sehr aufwendig und kompliziert, deshalb müsst ihr damit rechnen, sehr viel eurer Zeit für das Tier zu investieren. 

weiße Maus

Mäuse 

Einige finden sie ultra süß, andere wiederum rennen beim Anblick von ihnen schreiend davon. Die Rede ist von Mäusen. Wer Körperkontakt nicht so gerne mag, der ist bei Mäusen als Haustier genau richtig. Die Tiere mögen Kuscheln nämlich nicht. Wichtig ist auch, dass die Maus mindestens einen Partner in ihrem Käfig bekommt. Also immer Mäuse immer im Doppelpack zulegen.