10 süße Tiere, die sich bei ihren Rettern bedanken

Tiere sind nicht nur wegen ihres Aussehens süß, sondern vor allem, weil sie treue Wesen sind. Hier siehst du, wie süß sich Tiere bei ihren Rettern bedanken!

Auch Schwäne sind dankbar für Menschen, die ihnen helfen
Quelle: Imgur

Tiere können unfassbar dankbare Wesen sein. Sie wickeln uns nicht nur mit ihren süßen Blicken um den Finger, sondern vor allem, wenn sie sich bei Menschen dafür bedanken, bei ihnen zu sein. Die folgenden Tiere leben bei ihren Rettern nun das gute Leben!

#1 Verletzter Schwan umarmt seinen Retter

Schwäne sind allgemein nicht dafür bekannt, die freundlichsten Wesen zu sein. Auch wenn sie im Wasser lediglich ihr Revier verteidigen, sehen viele sie als aggressive Tiere an. Richard Weeze, der Mann, der auf dem Foto zu sehen ist, ließ sich davon nicht abschrecken und half einem Schwan, der in einem Zaun feststeckte. Er hielt den Schwan in seinen Armen, während er untersucht wurde. Weeze sagte: "Ich konnte seinen Herzschlag fühlen und er hat einfach seinen Hals entspannt und ihn um meinen gelegt"

Wie schön, wenn Tiere sich bei Menschen so wohlfühlen können!

[ShadowBun via Imgur]

Auch das nächste Tier zeigt seine Dankbarkeit!
 
  

Hunde sind dafür bekannt, ihren Herrchen Dankbarkeit zu zeigen.
Quelle: Reddit

#2 Der gerettete Hund

Hund Marvin wurde von seinem jetzigen Herrchen aus einem Tierheim gerettet. Wie man eindeutig auf dem Bild sehen kann, hat sich Marvin gut in seinem neuen Zuhause eingelebt und genießt die Zeit mit seinem neuen menschlichen Mitbewohner. So sieht Dankbarkeit aus!

[u/cjt20 via Reddit]

Auch der nächste Hund zeigt seine Dankbarkeit sehr deutlich! 

Quelle: Instagram

#3 Superdog ist super dankbar

An Halloween bekam Hund Dahlia von ihrem Frauchen ein hübsches Superman-Kostüm! Auf @dahliathedingo teilt ihr Frauchen regelmäßig Bilder von ihrem schönen Hund der, wie man auf dem Bild nur unschwer erkennen kann, ziemlich dankbar für seine Mama ist!

Kommen wir als nächstes zu einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Tier und Mensch...

None Mangueira ONÇA JIQUITAIA

Posted by None Mangueira - fotografia on Tuesday, March 8, 2016
Quelle: Facebook

#4 Der dankbare Jaguar

Soldaten der brasilianischen Armee fanden diesen jungen Jaguar, der fast tot war, im Amazonas Regenwald. Sie nahmen ihn mit und gaben ihm die nötige Behandlung. Der Jaguar war nicht daran gewöhnt, in der Wildnis zu leben, deswegen erlaubte es die Regionalregierung den Soldaten, den Jaguar zu behalten. Natürlich müssen sie ihn stets beobachten. Heute geht es Jiquitaia, das ist der Name des tapferen Jaguars, gut und er behandelt die Menschen, die ihn gerettet haben, mit größtem Respekt. Dass Katzen ihren Rettern oft dankbar sind, ist bekannt, doch ein Jaguar ist noch einmal ein anderes Level!

Oben seht ihr, wie süß Jiquitaia mit einem Soldaten spielt! Das Ganze wurde von None Mangueira - fotografia festgehalten.

Als nächstes kommt wieder eine außergewöhnliche Mensch-Tier-Freundschaft!

I love hugs and kisses from Queen Abi 🤗😘❤️

Posted by The Kangaroo Sanctuary Alice Springs on Tuesday, May 5, 2020
Quelle: Facebook

#5 Zuflucht für Kängurus

Auf The Kangaroo Sanctuary Alice Springs werden Kängurus gerettet, aufgepeppelt und leben dort. Hier bekommt eine der Retterinnen gerade Küsschen und eine Umarmung von einem Känguru namens Queen Abi. Bei so viel Dankbarkeit wissen wir gleich garnicht mehr, was wir noch sagen sollen.

Wir gehen einfach gleich weiter zum nächsten goldigen Ter! 

Eine Katze wurde gerettet und sorgt sich nun um andere dankbare Katzen.
Quelle: Imgur

#6 Die gerettete Katze, die jetzt selber rettet

Die schwarze Katze namens Rademenesa war gerade einmal zwei Monate alt, als sie mit einer schweren Entzündung der Atemwege ins Tierheim kam. Zum Glück konnten die Ärzte ihr helfen und nun, da sie selber genesen ist, widmet sie ihre Zeit der Genesung anderer Katzen. Egal ob Hund oder Katze, Rademenesa ist immer an ihrer Seite! Wir können nicht mehr.

[KimfromNorway via Imgur]

Doch es geht noch weiter. Mit einem tapferen Hund. 

Quelle: Instagram

#7 Ein schüchterner Hund öffnet sein Herz

Hund Nora ließ niemand in seine Nähe. Allerdings sollte sich das ändern, als sie diesen kleinen Knirps traf. Doch erstmal zu Noras Vorgeschichte. Sie wurde von ihren vorherigen Besitzern missbraucht, weswegen Nora nun Angst vor Menschen hat. Die einzige Person ihres Vertrauens ist der kleine Archie! Seine Eltern haben Nora aus einem Tierheim adoptiert und nun sind Archie und Nora unzertrennlich, wie sie auf ihrem Instagram-Account wellettas zeigen!

Die zwei scheinen der Beweis zu sein, dass man Kinder und Tiere doch alleine lassen kann.

Auch die nächste Geschichte berührt unser Herz

Posted by Jake's Page on Friday, March 25, 2016
Quelle: Facebook

#8 Dieser kleine, tapfere Feuerwehrhund

Der kleine Welpe namens Jake wurde in einer brennenden Scheune gefunden. Ganze 75% der Haut des wackeren Hündchens war verbrannt. Der kleine Hund wurde von Feuerwehrmann William Linder gerettet, der ihn zuerst in eine Tierklinik brachte - die ursprünglichen Besitzer von Jake holten ihn allerdings nicht aus der Klinik ab.

William brachte es nicht über sich, den kleinen, verängstigten Hund in der Klinik zu lassen und nahm ihn schließlich mit zu sich nach Hause. Jake und William sind nun nicht nur gute Freunde, sondern auch Kollegen - den Jake besitzt nun auch ein Feuerwehrabzeichen!

Jake hat nun auch seine eigene Facebook-Seite, wo du ihn auf seinen Abenteuern begleiten kannst!

Seid ihr bereit für die nächste süße Geschichte?

Posted by Bella the Squirrel and her crazy canines on Thursday, December 14, 2017
Quelle: Facebook

#9 Das dankbare Eichhörnchen

Im Jahr 2009 fand die Familie Harrison ein verwundetes Eichhörnchen auf. Sie peppelten Bella (so nannten sie das Eichhörnchen) fünf Monate lang wieder auf und ließen sie schließlich zurück in die Natur. Das dankbare Eichhörnchen sollte ihre Retter jedoch nie vergessen - so besucht sie sie seit acht Jahren täglich! Das süße Eichhörnchen kannst du dir auf Bella the Squirrel and her crazy canines ansehen. 

Kommen wir nun zur letzten, emotionalen Begebenheit... 

Ein Reh bedankt sich bei einer Frau dafür, dass es bei ihr unterkommen durfte.
Quelle: Imgur

#10 Die Retterin in der Not: Ein Reh zeigt sich dankbar

Eines Tages wütete draußen ein Sturm, weswegen eine Amscolie, eine Frau, die verweiste Tiere aufnimmt, nach ihren Rehen schauen wollte, doch sie fand sie nicht. Als sie wieder in ihr Haus ging, sah sie, dass sich drei Babyrehe in ihr Haus geschlichen hatten und gemütlich auf dem Boden lagen. Die Rehe blieben im Haus, bis der Sturm vorbei war - als Dankeschön bekam sie Unmengen an Küssen!

[Amscolie via Imgur]