Woran erkennt man, dass eine Katze Angst hat?

Die Körpersprache einer Katze zu erkennen ist nicht immer leicht, aber nicht unlösbar. An diesen Anzeichen erkennst du, dass deine Katze Angst hat

Das Lieblings-Haustier von vielen: Die Katze. Bestimmte Hinweise können dir helfen, zu erkennen, wann sie Angst hat.
Quelle: Unsplash

Hinweise der Katze richtig deuten

Das Katzen nicht besonders einfach sind, wissen wir alle. Vor allem deswegen mögen wir sie auch eigentlich so gern wie kein anderes Tier auf der Welt. Die Katze hat ihren eigenen Kopf und will diesen meist auch durchsetzen, ohne Rücksicht auf dich und ihre Umwelt. Aber manchmal hat dieses starke Tier auch Angst und versucht durch ein paar zarte Hinweise dir einen Tipp zu geben. 

Die Hinweise richtig deuten: Das sind die Anzeichen, die Katzen zeigen, wenn sie ängstlich sind:

Auch Katzen können Angst verspüren. Einfache Anzeichen, können dich darauf hinweisen.
Quelle: Unsplash

Die Angst deiner Katze erkennen

Meist ist es so, dass du die Angst deiner Katze sogar an verschiedenen Verhaltensmerkmalen ausmachen kannst. Wichtigster Hinweis ist dabei allerdings immer noch der Schwanz der Katze.

Falls dein Stubentiger den Schwanz einzieht- also zwischen den Hinterbeinen einklemmt- dann deutet das daraufhin, dass er sich fürchtet oder Scheu empfindet. Als nächstes wird sich die Katze wahrscheinlich ganz schnell vom Acker machen und sich verstecken. 

Wie kann ich außerdem erkennen, dass sich meine Katze fürchtet oder scheu ist?

Auch das Fell der Katzen kann Aufschluss darüber geben, ob die Katze Angst verspürt.
Quelle: Unsplash

Angst-Indikator: Fell

Nicht nur der Schwanz kann dir einen guten Hinweis auf die Gefühlslage deiner Katze geben. Auch das Fell ist ein wichtiger Hinweis, den du nicht ignorieren solltest.

Wenn zum Beispiel die Haare stark aufgeplustert werden, deutet es darauf hin, dass deine Katze sich extrem unwohl fühlt. Unsicherheit und Furcht, aber auch das Kälteempfinden kann dadurch signalisiert werden. An dieser Stelle solltest du abwägen, ob deiner Katze kalt sein kann, oder ob es eine Temperatur ist, bei der sie sich an anderen Tagen immer wohl gefühlt hat, sodass vermutlich eher das Gefühl der Furcht wahrscheinlich ist. 

Was tun Katzen sonst noch, wenn sie ängstlich sind oder sich unwohl fühlen?

Wenn Katzen sich verstecken, ist das meist ein Zeichen dafür, dass sie sich nicht wohl fühlen.
Quelle: Unsplash

Wenn Katzen sich unwohl fühlen

Weglaufen oder sich verstecken sind weitere Indikatoren, die dich ganz klar darauf hinweisen sollten, dass sich deine Katze unwohl fühlt. Es handelt sich dabei um eine natürliche Reaktion deines kleinen Tigers, keine Sorge. Aber du solltest dich fragen, warum sie so reagiert und am Besten versuchen, etwas dagegen zu unternehmen.

Eventuell ist es eine Reaktion auf eine neue Situation oder etwas, dass deine Katze vorher noch nicht entdeckt oder gekannt hat. Versuche aber auf jeden Fall herauszufinden, woran es liegt.

Ein weiterer Hinweis sind die Ohren der Katze!

Die Ohren einer Katze sind ebenfalls ein Zeichen, das auf Gefühlslagen wie Kummer, Furcht oder Unwohlsein schließen lässt.
Quelle: Unsplash

Die Ohren einer Katze

Auch die kleinen pelzigen Ohren geben dir Auskunft über den Gefühlszustand deiner Katze. Wenn die Ohren eng angelegt sind, weist das auf Furcht oder Aggressivität hin. In der jeweiligen Situation liegt es damit an dir, festzustellen welche der beiden Gefühlszustände mehr Sinn ergeben. Falls deine Katze sich allerdings fürchtet, läuft sie meistens ohnehin davon, sodass spätestens dieses Verhalten dir Auskunft darüber geben sollte, wie sie sich fühlt. 

Warum faucht meine Katze?

Auch das Fauchen einer Katze sollte dir ein Signal geben.
Quelle: Unsplash

Körpersignal der Katze

Generell solltest du darauf achten, was dir deine Katze für Signale geben möchte und wie sie sich dir gegenüber verhält. Wenn deine Katze anfangen sollte zu fauchen ist Obacht geboten, denn es bedeutet ebenfalls, dass deine Katze Angst vor etwas hat und sich danach vermutlich schnell zurückziehen wird. 

Falls du noch weitere Fragen zum Umgang mit deiner Katze haben solltest, lies am Besten den Artikel: "Das solltest du niemals mit deiner Katze machen".