10 schöne Hundenamen, die du deinem Hund geben willst

Selbst dein Hund schämt sich vermutlich, wenn du ihn "Bello" rufst, also such dir stattdessen lieber einen dieser schönen Hundenamen aus:

Mops, der verwirrt in die Kamera schaut
Quelle: Unsplash

Pupsi, Bello und Chanel – es gibt Hundenamen, die sind fast noch grausamer, als so mancher schlecht ausgewählte Babyname. Das liegt wohl vor allem auch daran, dass man seinen Hund nennen kann, wie man möchte; ohne, dass das Standesamt vorher sein Okay geben muss. Damit dein Hund nicht verschämt hinter dem nächsten Baum verschwindet, wenn du das nächste Mal seinen Namen durch den Park schreist, solltest du dir daher einen der folgenden schönen Hundenamen aussuchen. Die sind nicht nur süß, sondern vor allem auch tiertauglich: Denn auf zweisilbige Namen, die auf einen Vokal enden, reagieren Vierbeiner am besten:

#1: Milo

"Milo" kommt aus dem Altslawischen und bedeutet in etwa "lieb" oder "teuer". Sollte dein Hund dir also lieb und teuer sein, schenkst du ihm diesen niedlichen Vornamen!

Ein großer, weißer Hund
Quelle: Unsplash

#2: Alba

Dieser italienisch-spanische Vorname bedeutet "die Weiße", "der Sonnenaufgang" oder "das Morgenrot". Wetten, er wird deiner Hündin mindestens genauso gut gefallen wie dir?

Ein Hund, der erwartungsvoll in die Kamera schaut
Quelle: Unsplash

#3: Bilbo

... Beutlin? Genau! Dieser Name geht auf den gleichnamigen Hobbit aus dem Roman von J.R.R. Tolkien zurück. Und da nicht nur Hobbits, sondern auch Hunde klein, freundlich, hungrig und behaart sind, liegt es nicht fern, hier einen Namen zu stibitzen. 

Ein Hund, der im Sand sitzt
Quelle: Unsplash

#4: Faya

Dieser englisch-australische Name ist eine Variante des weiblichen Namens Faye und geht damit auf das altenglische Wort "fae" alias "die Fee" oder das lateinische Wort für Schicksal ("fatum") zurück.

Hund, der über Sand läuft
Quelle: Unsplash

#5: Kaio

Dieser Name ist nicht nur bei Menschen selten – auch gibt es wenig Hunde, die ihn tragen. Perfekt also, wenn du einen besonders individuellen Namen für deinen Vierbeiner suchst. 

Ein Hund, der auf einer Anrichte liegt
Quelle: Unsplash

#6: Maja

Nicht nur für Bienen ideal: Maja bedeutet "die Höhere" oder "die goldene Locke" und ist perfekt für deine Hündin, wenn du ihr einen klassischen, aber dennoch süßen Namen verleihen möchtest. 

Ein Hund, der sich seitlich von der Kamera wegdreht
Quelle: Unsplash

#7: Pluto

Gibt es einen kultigeren Hundenamen als Pluto? Ganz bestimmt nicht, schließlich denken wir alle gleich an Mickeys, Donalds und Goofys niedlichen Haushund. Und da es noch dazu einen gleichnamigen Zwerplaneten gibt, würden wir mal behaupten, der Name steht im wahrsten Sinne des Wortes unter einem guten Stern. 

Ein kleiner Hund, der nach oben schaut
Quelle: Unsplash

#8: Zora

Dieser Name mit altslawischem Ursprung bedeutet so viel wie "die Morgendämmerung" oder "die Morgenröte" – letztere Bedeutung erklärt dann wohl auch das Kinderbuch "Die rote Zora und ihre Bande". 

Hund der Rasse Langhaarcollie
Quelle: Unsplash

#9: Farley

Dieser Name wird "farli" ausgesprochen und geht auf das Altenglische zurück: Er bedeutet wahrscheinlich so viel wie "Wiese der Schafe". Perfekt also, wenn dein Hund ein echter Hüter ist. 

Hund, der draußen in der Nähe von Pflanzen sitzt
Quelle: Unsplash

#10: Willa

Dieser Name für Hündinnen leitet sich vom althochdeutschen Wort "wil" ab, das, du ahnst es sicherlich schon, "Wille" bedeutet. Dein Vierbeiner hat einen starken Willen? Dann ist sie sicherlich eine Willa!