Deine Katze scharrt ständig am Boden neben dem Napf?

Das ist der Grund dafür!

Deine Katze scharrt ständig am Boden neben dem Napf?
Quelle: imago images / Westend61

Die Katze ist satt, doch sie scharrt ständig am Boden neben ihrem Napf? Die gute Nachricht zuerst: Du brauchst dir keine Sorgen machen! In der Regel folgt sie damit nur ihren Instinkten.

Was auf uns Menschen kurios wirkt, ergibt für die Katze nämlich absolut Sinn. Was das seltsame Verhalten soll, verraten wir dir auf der nächsten Seite.

Deine Katze scharrt ständig am Boden neben dem Napf?
Quelle: imago images / Cavan Images

In der freien Natur suchen sich Katzen meist ein Zuhause aus, an dem sie sich gut verstecken können. Da sie dort fressen und schlafen, hat Sicherheit für sie oberste Priorität. Keine Essensreste dürfen ihre Anwesenheit verraten. Für die Katze ist es daher ganz logisch, wenn sie neben dem Napf am Boden scharrt.

Meist befinden sich nämlich noch Futterreste im oder neben dem Napf. Auch in der freien Wildbahn fressen sie nicht immer alles auf einmal auf. Der Geruch verrät jedoch das Versteck der Vierbeiner. In der Natur kann das gerade für kleinere Katzenarten sehr gefährlich sein. Leicht können sie so zu Opfern größerer Raubtiere werden. Sie vergraben also die Überbleibsel ihrer Mahlzeit, um den Geruch zu überdecken. 

Eine weitere Möglichkeit ist, dass sie sich das Essen für später aufbewahren möchte. Durch das Eingraben verhindert die Katze, dass ihr jemand das Essen stiehlt. In der kühlen Erde halten sich die Futterreste besser und verderben nicht so schnell. 

Deine Katze scharrt ständig am Boden neben dem Napf?
Quelle: imago images / Stefan Rotter

Manchmal scharrt eine Katze auch vor dem Essen neben dem Napf. Häufig tänzelt sie dabei schnurrend auf und ab. Wir fragen uns: Was soll das? Ganz einfach: Fellnasen haben an ihren Pfoten Duftdrüsen. Durch das Tänzeln verteilen sie ihren Eigengeruch auf dem Boden und markieren so ihr Revier.

Außerdem ist diese Geste ein Überbleibsel vom Milchtritt, den Katzenbabys bei ihrer Mutter machen, um die Milchproduktion anzuregen. Bei erwachsenen Katzen zeigt das Treten mit den Pfoten die Vorfreude auf die bevorstehende Mahlzeit. Das ist ein sehr gutes Zeichen, denn es bedeutet, dass sich die Katze rundum wohl fühlt. 

Scharrt deine Katze in dieser Situation solltest du allerdings genauer hinsehen: 

Deine Katze scharrt ständig am Boden neben dem Napf?
Quelle: imago images / blickwinkel

Wenn deine Katze neben dem Napf scharrt, obwohl sie das Futter kaum angerührt hat, kann das ein Zeichen dafür sein, dass es ihr nicht schmeckt. Gerade Nassfutter kann schnell verderben. Der feine Geruchssinn der Katze nimmt den strengen Geruch schneller und intensiver wahr als die menschliche Nase.

Manchmal sind die Stubentiger aber auch einfach nur wählerisch und das Futter schmeckt deiner Katze vielleicht einfach nicht. Da sie, anders als Menschen, keine Nährstoffdepots im Körper anlegen können, ist es für deine Katze jedoch sehr wichtig, dass sie regelmäßig frisst.  

Du solltest also nicht zu lange, wenn deine Katze ihr Futter nicht anrührt und im Zweifelsfall den Tierarzt aufsuchen.