Nach 14 Jahren kehrt ein vermisster Kater zu seinem Herrchen zurück

Vor vielen Jahren verlor Perry Martin seinen Kater und glaubte nicht mehr daran, dass er zurückkehrt - doch der vermisste Kater tauchte wieder auf!

Ein älterer Mann adoptierte einen Kater und freundet sich mit ihm an - bis er ihn verliert.
Quelle: imago images / Westend61/ Symbolbild

Es folgt eine Geschichte, die für Menschen, die mit einer Katze zusammenwohnen, besonders nachvollziehbar schlimm sein wird. Warum? Es geht um das Verschwinden eines Stubenkaters, der für 14 Jahre verschollen bleiben soll. Letztendlich finden Mann und Kater doch wieder zusammen - doch wie kam es dazu? Hier liest du, wie der vermisste Kater wieder zu seinem "Papa" zurückkehrte.

So fanden sich Mann und Kater

Der ehemalige Polizist Perry Martin adoptierte im Jahr 2002 eine süße, rote Fellnase und nannte sie "Thomas Junior". Der damals 60-Jährige fand den Streuner und ließ ihn erst einmal vom Tierarzt untersuchen - dort wurde der Kater sowohl geimpft, als auch gechipt.

Die beiden verbrachten zwei schöne Jahre zusammen, bis der tragische Tag kam...

Der rote Kater verschwand in der Zeit nach einem Hurrikan.
Quelle: imago images / blickwinkel/ Symbolbild

Eines Tages verschwand "Thomas Junior"

Gerade einmal zwei Jahre nachdem sich Martin und T2, so der Spitzname von Thomas Junior, fanden, wurden sie schon wieder voneinander getrennt. Im Jahr 2004 verwüstete der Hurrikan "Jeanne" mehrere Lebensräume, darunter traf es auch den US-amerikanischen Bundesstaat Florida, wo die Hauptcharaktere unserer Geschichte wohnen. Wegen des Hurrikans fielen in den Häusern die Klimaanlagen aus, weswegen Martin eines Tages seine Wohnräume lüftete - dabei muss er vergessen haben, die Fenster wieder zu schließen. Der schöne, rote Kater T2 muss dabei neugierig seine Schnauze aus dem Fenster gesteckt haben und konnte wohl der Versuchung nicht widerstehen, hinaus zu hüpfen. 

So nahm das Übel seinen Lauf...

Der Katzenpapa hoffte jahrelang auf die Rückkehr seines vermissten Katers.
Quelle: imago images / CHROMORANGE

Er wartet und wartet - doch keine Spur von T2

Natürlich schleicht sich nach langer Abwesenheit eines geliebten Tieres langsam der Gedanke ein, dass dem Tier etwas zugestoßen sein muss. So glaubte Martin also, dass Thomas Junior von einem Auto überfahren oder auf eine ähnliche Art und Weise umgekommen sein musste. Anfangs hoffte er noch täglich, dass sich bald das Tierheim bei ihm melden würde, denn er hatte den süßen Streuner ja gechippt. Doch er wartete vergebens. 

Unglaubliche 14 Jahre nach T2s Verschwinden passierte das, vorauf Martin die ganze Zeit gewartet hatte!

T2 was reunited with his dad after being missing for 14 YEARS! He went missing in 2004 for during hurricane season and...

Posted by Humane Society of the Treasure Coast on Tuesday, March 13, 2018
Quelle: Facebook

Dann kam der heiß ersehnte Anruf - und Martin und T2 sind wieder vereint!

Als Martin den klingelnden Hörer abnahm, begrüßte ihn am anderen Ende die Stimme seines Tierarztes. Dieser schaffte es sogar noch, am Telefon Spannung aufzubauen, denn er fragte Martin: "Perry, was würdest du tun, wenn wir dir sagen würden, dass T2 lebt?" Seine nachvollziehbare Antwort darauf lautete: "Ich würde euch wahrscheinlich sagen, dass ihr verrückt seid." Verrückt oder nicht, der Tierarzt überbrachte ihm schließlich die freudige Nachricht: T2 lebt! 

Der mittlerweile 18-jährige Kater wurde aufgefunden und zum Tierheim gebracht. Glücklicherweise hatte Martin ihm einen Chip einsetzen lassen, so war es letztendlich möglich, die zwei wieder zu vereinen, so berichtete die Humane Society of the Treasure Coast auf Facebook.

T2 fand in seinem hohen Alter sogar noch einen neuen Freund!

Der zurückgekehrte Kater teilt sich nun sein Zuhause mit einem Hund.
Quelle: imago images / Panthermedia

T2s neuester Freund: Hund Sassy

Auch wenn der Kater mit seinen 18 Jahren natürlich etwas schwach geworden ist, solle es ihm trotzdem gut gehen. Er würde trinken und essen und sich immer noch genug bewegen. Die Zeit zum Spielen und Schmusen kann er jetzt nicht nur mit Martin verbringen, sondern auch noch mit einem weiteren Mitbewohner: Martin hatte nämlich einen Golden Retriever namens Sassy adoptiert! Ob zwischen den beiden eine süße Tierfreundschaft entstand? Und ob! Sassy und T2 sollen wunderbar miteinander auskommen. Ob Sassy wohl ein typisch tollpatschiger Hund ist?

Was für ein schönes und unerwartetes Ende zu einer anfangs so traurigen Geschichte! Martin gibt natürlich alles, T2 nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen. So, wie der tapfere Kater es eben verdient hat.