Gewusst? Deshalb haben Katzen eine raue Zunge

Alles hat seinen Grund:

Viele Fragen sich warum Katzen so eine raue Zunge hat, welchen Sinn und Zweck sie dient

Du merkst wie deine Katze zu dir kommt, sich an dich schmiegt und mit ihrer Zunge über deine Finger leckt. Dabei ist auffällig, dass die Zunge gar nicht so weich ist, wie sich am Anfang vermuten lässt. Jeder der eine Katze hat, hat sich mit Sicherheit schon einmal gefragt: "Warum ist die Zunge meiner Katze so rau?"

Die Zunge der Katze ist ein Phänomen. Sie ist ein hervorragendes Sinnesorgan, obwohl der Geschmackssinn der Vierbeiner gar nicht so ausgeprägt ist. Denn Schmecken ist gar nicht die Hauptaufgabe der Katzenzunge! 

Doch was macht die Katzenzunge so rau?

Doch was macht die Katzenzunge überhaupt so rau? 

Die Zunge jeder Katze ist mit sogenannten Papillen besetzt. Das sind kleine Erhebungen auf der Zunge, die zum Beispiel auch als Geschmacksknospen funktionieren. Diese Knospen bestehen aus Keratin, welches ein ziemlich widerstandsfähiges Material ist. 

Noch dazu sind auf der Katzenzunge kleine Fadenpapillen. Das sind kleine nach hinten gerichtete Stachel und an der Spitze jedes Stachels, befindet sich eine Hornschicht. Diese Papillen sorgen für Stabilität. 

Doch es gibt noch andere Gründe warum die Katzenzunge genauso aufgebaut ist, diese könnt ihr auf der nächsten Seite nachlesen: 

Ein Grund warum die Zunge so rau ist, ist die optimale Nahrungsaufnahme

Für die Nahrungsaufnahme

Einer der wichtigsten Gründe, warum die Zunge der Katze so dermaßen rau ist, ist damit die Katze ihre Nahrung gut aufnehmen kann. 

Vor allem die Fadenpapillen, funktionieren auf der Zunge wie kleine Minizähnchen. Mit ihnen kann sie jede Nahrung in ihr Maul befördern und auch zerkleinern. Die Spitzen an der Oberfläche sorgen auch dafür, dass die Katze Fleischreste von Knochen abschlecken könnte.

Auch beim trinken hilft die raue Zunge der Katze sehr. Durch den Widerstand der Zunge haftet das Wasser besser an ihr und erleichtert ihr das trinken. Das ist anders als bei Hunden, sie haben eine weichere Zunge, da sie die Zunge eher als einen Löffel benutzen und so das Wasser aufnehmen. 

Auch für die Fellsäuberung ist die raue Zunge der Katze gut

Für das Säubern des Fells

Die Menschen benutzen eine Bürste, die Hunde müssen sich von den Menschen bürsten lassen. Die Katze ist komplett eigenständig und kann durch ihre raue Zunge auch ihr Fell sauber halten. Sie kann  Schmutz, Hautschuppen und verfilze Haare aussortieren und mit der Fellpflege wieder ein tolles glänzendes Ergebnis zaubern. Durch die kleinen Härchen auf der Zunge kann die Katze auch ihr Fell wieder in die richtige Richtung lecken. 

Versuch doch mal deine Katze gegen den Strich zu streicheln. Sobald du das getan hast, fängt sie mit ihrer Fellpflege an und sorgt dafür, dass ihr Fell wieder perfekt aussieht.