10 Anzeichen, an denen du erkennst, dass deine Katze dich liebt

Katzen drücken ihre Liebe oft anders aus, als wir es erwarten würden. An den folgenden 10 Anzeichen erkennst du, dass dich deine Katze richtig liebt!

Eine Katze, die ihren Bauch zeigt, zeigt damit, dass sie ihren Menschen vertraut und sie wertschätzt.
Quelle: Unsplash

Katzen haben leider den Ruf, dass sie unberechenbare, wenn auch süße Fellnasen sind. Geschichten wie die von einer Katze, die kurzerhand vier mutterlose Hundewelpen "adoptierte", widerlegen diese Annahme allerdings! Doch auch ohne solche herzerwärmenden, heldenhaften Aktionen zeigen Katzen uns immer wieder, wie sehr sie uns in ihr Herz geschlossen haben. Die 10 Anzeichen verraten dir, wie sehr dich deine Katze liebt!

#1 Du darfst ihren Bauch streicheln

Ist dir bei Hunden schon einmal aufgefallen, dass sie sich beim Spielen oft auf den Rücken legen und sich damit unterwürfig zeigen? Genauso machen sich auch Katzen verwundbar. Indem dir dein Kater den Bauch zeigt, sagt er: Ich vertraue dir, dass du meinen flauschigen Bauch nur kraulst!

Auch damit signalisiert sie dir ihre Liebe:

Katzen drücken ihre Liebe aus, indem sie ihre Menschen "sauber machen", also abschlecken.
Quelle: Unsplash

#2 Sie "säubert" dich

Was hat es zu bedeuten, wenn dich deine Katze auf einmal abschleckt? Das ist einer der größten Liebesbeweise, denn damit drückt sie aus, dass du Teil ihrer Familie bist. Untereinander pflegen Katzen ihr Fell, wenn sie sich mögen und zueinander gehören - schon als Mutter festigen Katzen die Beziehung zu ihren Kitten, indem sie sie schleckend säubert. Du gehörst jetzt also zu ihrer Gang.

Was macht deine Samtpfote nachts so?

Katzen lieben ihre Besitzer sehr, wenn sie mit ihnen in einem Bett schlafen.
Quelle: imago images / Westend61

#3 Du wachst morgens mit ihr neben dir im Bett auf

Tiere können scheinbar überall schlafen, ob in einem Baumstamm (ja, du hast richtig gelesen) oder in einer Hängematte - Katzen sind wahre Schlafkünstler! Doch wenn dein Vierbeiner sich entschließt, in deiner Nähe zu schlafen - ja, sogar in deinem Bett - dann ist die Liebe groß. Kennst du es, wenn du am Laptop arbeitest oder etwas liest und deine Katze auf einmal auf deinen Schoß hopsen will? Damit zeigt sie dir: Schmuß lieber mit mir, ich bin wichtiger als die Arbeit! Und wie recht sie damit doch hat 😉

Achte auch auf ihre Augen...

Katzen signalisieren mit Augenzwinkern auch, dass sie ihre Besitzer gerne mögen.
Quelle: imago images / Westend61

#4 Sie zwinkert dich an

Zusammen sitzt ihr im Wohnzimmer, eure Blicke treffen sich und sie wirft dir einen umwerfenden Blick zu, zwinkert einmal, zweimal, dreimal. Was das zu bedeuten hat? "Ich hab dich lieb," heißt das! Indem du zurück zwinkerst, teilst du ihr mit, dass die Liebe auf Gegenseitigkeit beruht.

Wie viel redet sie so mit dir?

Katzen, die viel miauen, versuchen mit ihren Menschen zu kommunizieren und zeigen dadurch oft ihre Zuneigung.
Quelle: imago images / blickwinkel

#5 Dein Kater erzählt dir Geschichten

Nun gut, wenn dein Kater miaut, muss es nicht immer ein Ausdruck von Zuneigung sein. Manchmal miauen Katzen z. B. wenn ihr Futternapf leer ist oder sie unter Stress stehen. Deshalb ist es ganz wichtig, darauf zu achten, in welchem Kontext dein Kater miaut. Er kommt freudig auf dich zugelaufen, springt auf deinen Schoß und gibt dabei ein paar Laute von sich? Dann kannst du dir sicher sein, dass er damit Wohlsein ausdrückt.

Auch die Position ihres Schwanzes sagt etwas darüber aus, ob deine Katze dich mag

Die Schwanzposition der Katze verrät, ob sie ihr menschliches Gegenüber mag.
Quelle: imago images / blickwinkel

#6 Ihr Schwanz ist wie ein Fragezeichen geformt

Wie im vorherigen Szenario wackelt dein Samtpfötchen freudig auf dich zu. Wenn ihr Schwanz dabei aufgestellt ist oder sich sogar wie ein Fragezeichen wölbt, dann heißt das so viel wie: "Ich liebe dich, Mensch!"

Das nächste Anzeichen ihrer Liebe kennst du bestimmt

Katzen zeigen ihre Liebe, indem sie Menschen um die Beine streichen.
Quelle: imago images / Westend61

#7 Sie schmeichelt um deine Beine

Oft machen sie es, wenn es um die Raubtierfütterung geht - dein Stubentiger streichelt dir liebevoll um die Beine, weil sie dich lieb hat. Wenn er das auch macht, ohne dass du eine Dose Whiskas in der Hand hältst, dann hast du den Dreh mit deiner Katze wirklich raus!

Das nächste Signal kann manchmal etwas unangenehm sein!

Mit dem Milchtritt zeigt eine Katze, dass sie ihre Menschen extrem gern hat.
Quelle: imago images / Westend61

#8 Sie gibt dir eine kleine Massage

Hast du schon einmal bemerkt, wie deine Katze anfängt, dich mit ihren Pfoten zu kneten, während sie schnurrt? Dieses Verhalten nennt man den Milchtritt. Er kommt noch aus dem Säuglingsalter, als sie den Milchfluss bei der Mutter durch das Kneten stimuliert hat. Auch wenn dabei manchmal die Krallen draußen sind: Dieses Zeichen ist ein unglaublich schöner und großer Liebesbeweis!

Macht sie das Folgende mit ihrem Köpfchen?

Katzen, die ihren Kopf an Menschen reiben, verteilen dadurch ihren Duft und markieren sie als "ihres".
Quelle: imago images / blickwinkel

#9 Sie reibt ihr Köpfchen gegen dich

Dieses Verhalten hat einen ganz pragmatischen - und trotzdem herzerwärmenden - Grund. Wenn sie ihren Kopf an dich reibt oder ihre Nase gegen dich stupst, verteilt sie nämlich ihren Duft an dir und markiert dich als "ihres". Damit zeigt sie anderen Katzen, dass du bereits "ihr Mensch" bist. Süß!

Kommen wir zum letzten, goldigen Zeichen:

Wenn Katzen Geschenke bringen, also Mäuse oder Vögel, gestehen sie Menschen ihre Liebe.
Quelle: imago images / imagebroker

#10 Sie bringt dir "Gaben"

Auch wenn du dich wahrscheinlich nicht darüber freust: Eine Katze, die auf einmal mit einer Maus im Mund vor dir steht, macht das aus Liebe. Ja, sie zeigt dir mit ihrer Gabe, wie wichtig du ihr bist. Vielleicht kannst du sie ja darauf trainieren, dir stattdessen ein Stück Schokolade vorbeizubringen!

Und, wie hat dir deine Katze schon gezeigt, dass sie dich lieb hat?