Straßenhündin rettet kleines Kind

Ein Kleinkind läuft von zu Hause weg - eine traurige Geschichte? Nicht ganz, denn es wendet sich alles zum Guten: eine Straßenhündin rettet das kleine Kind!

Der Hund begleitet den kleinen Jungen.
Quelle: imago images / Westend61/Symbolbild

Manche Geschichten gehen uns unter die Haut; sie bewegen uns einfach emotional, sodass wir nicht anders können, als mitzufühlen. Ob das süße Tiere sind, die sich bei ihren Rettern bedanken oder um eine schwangere Straßenkatze, die für die Geburt ein zu Hause sucht und dann adoptiert wird. So rührend ist die Geschichte auch dieses Mal, denn es geht um ein Kleinkind, das von zu Hause wegläuft und dann von einer Straßenhündin gerettet wird!

Auf den nächsten Seiten erfährst du mehr

Manche Kinder laufen von zu Hause weg, um länger spielen zu können.
Quelle: Unsplash

Wenn Kinder von zu Hause weglaufen

Was tun, wenn das eigene Kind von zu Hause wegläuft? Vor allem wenn Kinder noch klein sind, werden Eltern schnell panisch und bekommen Angst, wenn das Kind einmal nicht zur vereinbarten Zeit nach Hause kommt. Aber ab und zu laufen Kleinkinder nun mal weg, um ein bisschen Schatzsucher zu spielen oder um länger spielen zu können. Und mittlerweile gibt es auch so etwas wie Handys, die Kleinkinder manchmal auch schon bei sich tragen, um im Notfall angerufen werden zu können. Das beruhigt viele Eltern dann schon mal. 

Aber wie war das bei dem Kleinkind und der Straßenhündin?

Der kleine Ausreißer mit seinem Retter.
Quelle: YouTube Screenshot

Der kleine Ausreißer mit seinem Retter

Erzählen wir mal der Reihe nach die Geschichte von dem kleinen Ausreißer-Jungen. Eines Morgens lief der kleine Kh'amorion Taylor aus dem Haus - nur im Schlafanzug bekleidet lief der kleine Junge weg, ohne dass die Eltern es bemerkten. Laut "people.com" hatte der kleine Kh'amorion nicht einmal Schuhe an und das Anfang Oktober! Immerhin herrschen in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri um diese Zeit noch wärmere Temperaturen als bei uns in Deutschland. Um die 20 Grad dürften es gewesen sein, als der Kleine von zu Hause weglief - zunächst einmal ganz allein! Schnell sichtete jedoch eine Frau aus der Nachbarschaft den kleinen Jungen und bemerkte Kh'amorion war nicht lange allein! 

Neben ihm lief ein Straßenhund! 

Die Straßenhündin folgt dem Kind.
Quelle: imago images / Westend61/Symbolbild

Die Straßenhündin begleitete den kleinen Jungen

Der kleine Junge wurde zum Glück rasch von einem Straßenhund begleitet - genauer gesagt einer Hündin. Das muss ein lustiges Bild abgegeben haben, als die Frau aus der Nachbarschaft den kleinen Kh'amorion Taylor sah und neben ihm der große schwarze Pitbull mit einem weißen Fleck auf der Brust! Auf Schritt und Tritt folgte die Hündin nun dem kleinen Jungen und es wirkte fast ein wenig so, als würde sie den Kleinen beschützen!

Die Nachbarin erklärte: "Er sah gut versorgt aus, er war ordentlich gekleidet, sauber – er hatte nur keine Schuhe an". Blitzschnell reagiert die Nachbarin als sie den kleinen entlaufenen Jungen sah, sie klopfte und klingelte in der ganzen Nachbarschaft, um die Eltern des Kindes in ihrer (vermutlichen) Sorge um ihr Kind beruhigen zu können und um den kleinen Jungen wieder nach Hause zu bringen. "Manche machten nicht auf und die, die es taten, erkannten das Kind nicht." Was für ein schrecklicher Morgen für die Nachbarin und bestimmt war es für Kh'amorion Taylor nicht viel angenehmer als er es realisierte.

Aber was geschah dann? 

Externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Youtube-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Youtube übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Youtube

Die Rettungsaktion

Die Nachbarin gab jedoch nicht so schnell auf und hatte die glänzende Idee, ein Foto von dem kleinen Kh'amorion Taylor auf Social Media zu posten. Der Vater entdeckte den Post und erkannte seinen Jungen sofort und meldete sich bei der Nachbarin! Was für ein Glück - und was für eine wundervolle Nachbarin, die sich so schnell bemüht hatte, den Jungen nach Hause zu bringen. Die hübsche Straßenhündin war übrigens immer noch an der Seite des Jungen, als die Polizei eintraf. Zum Glück fehlte dem Jungen nichts! Ende gut alles gut? Naja fast: Die Polizei überlegt nun, ob sie die süße Rettungshündin adoptieren wird - verdient hätte sie es! 

Übrigens gibt es auch ein rührendes YouTube-Video von FOX 2 St. Louis von dem kleinen Jungen und seinem treuen Vierbeinerfreund. Einfach zu niedlich!