Hund will Herrchen nicht alleine lassen und fährt mit ins Krankenhaus

Die bewegende Geschichte zeigt, wie stark die Liebe eines Hundes sein kann, der heimlich sein Herrchen mit ins Krankenhaus begleitet

Die Liebe zwischen Mensch und Tier kann etwas ganz Besonderes sein.
Quelle: imago images / Cavan Images

Wenn Mensch und Tier lange zusammenleben, dann bilden sie manchmal ein untrennbares Gespann. Die Freundschaft zwischen einem Herren oder einem Frauchen und seinem/ihren Haustier kann einmalig sein. Manchmal hat man vielleicht das Gefühl, man überhäuft sein Tier mit Liebe und das weiß gar nicht damit umzugehen, doch auch Tiere können ganz ehrliche Dankbarkeit zeigen. Die bewegende Geschichte, die sich kürzlich zugetragen hat, ist eine von diesen ganz besonderen, bei denen ein Hund zeigt, wie sehr er sein Herrchen liebt und für es da sein möchte. Die kleine Hündin ist ihrem Herrchen nämlich in letzter Sekunde ins Krankenhaus gefolgt!

Wie hat sie das angestellt? 

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

Ein Fremder beobachtet die süße Szene 

Im Bundesstaat Rio Grande do Sul, in Brasilien, bricht ein Mann beim Gassigehen mit seiner kleinen Hündin zusammen und es wird ein Krankenwagen gerufen. 

Anderson Fechner beobachtet die Szene und teilt sie im Netz, denn nachdem der Mann in den Krankenwagen gelegt wurde und die Türen geschlossen wurden, springt die Hündin kurzerhand auf die Stoßstange des Wagens. Sie möchte ihr Herrchen auf keinen Fall alleine lassen und spürt, dass er in dem Wagen ist. 

Die Fahrt auf der Stoßstange könnte allerdings sehr gefährlich sein! 

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

Die Rettungssanitäter bemerken, dass die Hündin dort sitzt und mit will und machen ihr die Tür zu ihrem Herrchen auf - sie läuft direkt zu ihm. Der Beobachter erzählt später "thedodo.com": "Die treue Liebe, die dieser Hund zu seinem Besitzer hat, ist etwas ganz Besonderes". 

Die kleine Hündin darf allerdings nicht mit ins Krankenhaus, sondern wartet dann ganz geduldig davor wie "thedodo.com" weiter herausfinden konnte. Nach etwa 45 Minuten kam dann aber die Familie des Mannes und nahm die geduldige Hündin und auch ihr Herrchen wieder mit nach Hause! Was für eine zuckersüße und liebevolle Geschichte!