Süße Story: Hund und Schmetterlinge werden Freunde

Ein süßes Beispiel dafür, dass Hunde echt gute Freunde sein können, und das nicht nur von Menschen., sondern auch von Schmetterlingen!

Hunde nicht nur die Freunde von Menschen sein, sondern auch von Schmetterlingen.
Quelle: imago images / Imaginechina-Tuchong

Hast du einen Hund oder überlegst du einen zu adoptieren? Das ist toll, denn Hunde sind wirklich wunderbare Haustiere. Die meisten Menschen adoptieren einen Hund, weil sie Freude daran haben, mit ihm zu spielen, sich um ihn zu kümmern, oder auch einfach nur, um etwas Gesellschaft zu haben. Hunde schenken ihrem Herrchen immer eine Tonne Liebe und Zuneigung, wie kein anderes Tier es zeigen kann. So ist es auch kein Wunder, dass man sagt, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist. 
Doch Hunde finden nicht nur in Menschen ihre Seelenverwandten. Diese Geschichte handelt von dem Hund Milo, der schon immer eine Schwäche für die Natur, den Garten und vor allem die darin lebenden Schmetterlinge gehabt hat. Denn so begann auch seine Freundschaft zu ihnen.

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Die Geschichte beginnt mit Milo`s Frauchen Jennifer Bennett, die vor circa zwei Jahren begann, in ihrem Garten Schmetterlinge zu züchten. Zu diesem Zeitpunkt entschied sie sich auch, einen kleinen Welpen zu adoptieren. So zog Milo, der Nova Scotia Duck Tolling Retriever bei ihr zuhause ein. Damals ahnte sie noch nicht, welche besondere Beziehung der kleine Vierbeiner zu den bunten Faltern in ihrem Garten haben wird. 
Nach und nach kam der neugierige Milo den hübschen Insekten immer näher, spielte mit ihnen und lernte schnell mit ihnen umzugehen. Schon nach einer kurzen Zeit wusste er, dass er bei ihren zarten Flügeln sehr aufpassen muss, um sie nicht zu verletzen. Stundenlang konnte er die fliegenden Schmetterlinge bestaunen.

[milo_the_toller via Instagram]

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Nun ist die erste Begegnung mit den schönen Faltern schon zwei Jahre her und Milo weiß mittlerweile ganz genau, wie er sich in der Nähe der Schmetterlinge zu verhalten hat. Er ist ein wahrer Schmetterlings- Guru geworden. Doch auch die Falter finden ihren flauschigen Nachbarn toll und setzen sich oft auf seinen Kopf, seine Nase oder auf sein weiches Fell.
Milo's Frauchen ist ganz begeistert, wie nah ihr Hund die tollen Gartentierchen an sich ranlässt. Ihm macht es nicht mal was aus, wenn sie sich direkt auf seine Nasenspitze setzen. Es müsste ihn bestimmt kribbeln und kratzen, doch Milo scheint seine Schmetterlings- Nachbarn so sehr zu mögen, dass dieser Nebeneffekt ihn wenig zu stören scheint. 

Mittlerweile sind der Vierbeiner und seine zweiflügligen Freunde zu einer wahren Internetsensation geworden:

[milo_the_toller via Instagram]

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Wie man auf dem Video und den Bildern sehen kann, können die Leute nicht genug von dem süßen Milo bekommen. Tausende Likes und Kommentare bekommen die Fotos von milo_the_toller auf Instagram. Also erfüllt Herrchen Jennifer die Wünsche ihrer Fans und postet regelmäßig Bilder von ihrem Liebling und seinen Freunden. Sie nutzt außerdem ihre Reichweite und ihre Community, um Botschaften an ihre Zuschauer zu schicken und etwas in der Welt zu bewirken. Sie setzt sich vor allem für Themen wie Klimawandel, die Rettung von bedrohten Arten und die Verwertung von alten Materialien/ Recycling ein. In diesem Post zeigt Jennifer, wie wichtig es ist für die Mutter Natur zu kämpfen, diese zu respektieren und sich darum zu kümmern. Schließlich gehören wunderschöne Schmetterlinge und süße Hunde auch dazu!

[milo_the_toller via Instagram]