Nützlich oder schädlich? Die Funktion haben Ohrenkneifer und Ohrwürmer

Wir kenne sie alle: Ohrenkneifer. Doch trotz ihres unangenehmen Anblicks können die Tiere auch nützlich sein. Wir erklären wieso.

Ohrenkneifer sind bekannt für ihr besonderes Aussehen.
Quelle: IMAGO / blickwinkel

Ohrenkneifer, oder auch Ohrwürmer genannt, sind kleine Insekten, die oft mit ihrem auffälligen Erscheinungsbild und ungewöhnlichen Namen Aufmerksamkeit erregen. Während einige Menschen diese Kreaturen als faszinierende Insekten betrachten, sind andere von ihnen abgeschreckt und betrachten sie als Schädlinge, die Pflanzen und Blüten beschädigen. In diesem Artikel werden wir die Rolle der Ohrenkneifer in der Natur sowie ihre potenziellen Auswirkungen auf den Menschen und die Umwelt genauer untersuchen. Ist der Ohrenkneifer also tatsächlich schädlich oder erweist er sich als nützlicher Helfer im Garten? Lasst uns einen genaueren Blick auf diese faszinierenden Insekten werfen.
 

Woher kommt eigentlich der einzigartige Name der Ohrenkneifer? 

Der Ohrenkneifer heißt eigentlich „Ohrwurm“.
Quelle: IMAGO / blickwinkel

Der Ohrenkneifer heißt eigentlich „Ohrwurm“

Der Name Ohrenkneifer kommt eigentlich von einer alten volkstümlichen Vorstellung, dass diese Insekten in die Ohren von Menschen kriechen und dort Schaden anrichten könnten. Diese Annahme war allerdings rein fiktiv und beruhte nicht auf wissenschaftlichen Beobachtungen oder Fakten. Ursprünglich wird das Insekt nämlich auch als „Ohrwurm“ bezeichnet, wie das bekannte Phänomen, wenn ein Musikstück im Ohr bleibt. Allerdings ist diese Bezeichnung ebenfalls sehr irreführend, da der Ohrwurm im Mittelalter in der Medizin als Heilmittel eingesetzt wurde. Zerrieben zu einem Pulver sollte das Insekt den Menschen bei Ohrenschmerzen helfen, weshalb er seinen Namen erhielt.

Ist der Ohrenkneifer für den Menschen schädlich?

Der Ohrenkneifer ist nicht schädlich für Menschen.
Quelle: IMAGO / Action Pictures

Ohrenkneifer sind für den Menschen ungefährlich

Sowohl die Zangen am Hinterleib als auch die scharfen Mundwerkzeuge des Ohrenkneifers stellen keine Gefahr für den Menschen dar, da sie einfach zu schwach sind. Diese kneiferähnlichen Zangen sind hauptsächlich nützlich bei der Jagd, um Beute wie tierische Schädlinge zu ergreifen. Die weitverbreitete Vorstellung, dass Ohrenkneifer ins menschliche Ohr krabbeln, dort das Trommelfell zerbeißen und Eier ablegen, ist daher, wie bereits erwähnt, lediglich ein Mythos. Die Zangen dienen in erster Linie dazu, ihre Angreifer erfolgreich abzuwehren und Beute wie tierische Schädlinge einfacher zu ergreifen.

Ob die Ohrenkneifer nützlich für uns sind, erfährst du auf der nächsten Seite.

Ohrenkneifer können im Garten nützlich sein.
Quelle: IMAGO / blickwinkel

Ohrenkneifer haben einige Vorteile für den Garten

Ohrwürmer zählen nicht grundsätzlich zu den Schädlingen. Tatsächlich sind sie im Garten eher als Nützlinge anzusehen, da sie dazu neigen, Blatt- und Blutläuse zu fressen, sowie die Eier von Gespinstmotten, Milben und Apfelwicklern. Obwohl sie auch Pflanzenteile und Blüten in ihrer Ernährung haben, greifen sie nur auf Obst zurück, wenn es bereits beschädigte Stellen aufweist oder bereits auf dem Boden liegt und fault. Der Grund dafür liegt darin, dass der Ohrwurm die harte Fruchtschale mit seinen Mundwerkzeugen nicht durchdringen kann. Ihr Ruf als mögliche Schädlinge im Garten kommt hauptsächlich daher, dass sie gelegentlich süßes Obst, zarte Gemüsepflänzchen und Blüten annagen können. Jedoch ist ihr wertvoller Beitrag zur Kontrolle von Schädlingen oft übersehen.

Kann man die positiven Eigenschaften der Ohrenkneifer auch für sich nutzen?

Ohrenkneifer leben gerne warm und dunkel.
Quelle: IMAGO / Panthermedia

Mit geeigneten Unterkünften kann man Ohrenkneifer anziehen

Durch die Bereitstellung geeigneter Lebensräume und Rückzugsmöglichkeiten kannst du diese kleinen Helfer in deinen Garten locken. Es hat sich gezeigt, dass mit Stroh gefüllte Blumentöpfe ideale Quartiere für sie darstellen. Baue einen einfachen Unterschlupf, indem du ein Stück Schnur mit einem eingeknoteten Querholz von unten durch das Loch eines umgedrehten Tontopfs ziehst. Fülle den Blumentopf dann mit Stroh oder Holzwolle und verschließe bei Bedarf die Öffnung mit einem Stück Maschendraht. Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Blumentopf oben oder unten Kontakt zum Stamm oder einem großen Ast haben sollte, damit die Ohrenkneifer ihren Unterschlupf direkt erreichen können.

Und falls es doch einmal zu viele Ohrenkneifer sein sollten, hilft dieser Unterschlupf ebenfalls.

Die Quartiere helfen auch dabei, Ohrenkneifer umzusiedeln.
Quelle: IMAGO / blickwinkel

Doppelte Nutzung der Unterkunft

Wenn Pflanzen oder Blumenkübel auf dem Balkon oder der Terasse von Ohrenkneifern befallen sind, kann man sie leicht befreien, indem man den Insekten eine Falle oder ein verbessertes Zuhause anbietet – ein Hochhaus oder ein sogenanntes Ohrenkneiferhotel, wie auf der vorherigen Seite bereits gezeigt. Die lichtscheuen Ohrenkneifer nehmen diese Behausung fast sofort als Tagesquartier an, sodass man sie problemlos umsiedeln kann. Am nächsten Morgen kann man den Kübel einmal umstülpen und die Ohrenkneifer wieder dort im Garten freilassen, wo sie nützlich sein können.

Es gibt noch eine weitere Falle, um Ohrenkneifer einzufangen. Welche das ist, siehst du auf der nächsten Seite.

Leimfallen sollten nicht unüberlegt angebracht werden.
Quelle: IMAGO / Zoonar
Für mit gekennzeichnete Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.

Bei Leimfallen ist Vorsicht geboten

Die Verwendung von Leimringen kann dabei helfen, Ohrenkneifer von Obstbäumen fernzuhalten. Obwohl Leimringe ursprünglich dazu gedacht sind, Obstbäume vor dem Frostspanner zu schützen, können sie auch dazu beitragen, andere Tierchen und insbesondere Insekten abzuwehren. Es ist jedoch ratsam, sich vorab zu informieren, ob Ohrenkneifer tatsächlich für Schäden an den Bäumen oder ihren Blüten verantwortlich sind. In den meisten Fällen ist dies nicht der Fall. Ansonsten würden wir eher das Ohrenkneiferhotel empfehlen, um die Insekten einzufangen, da diese bei dieser Falle wesentlich mehr zu Schaden kommen. 

Amazon Product Bild
wildlife friend Insektenhotel XXL Stehend - Bienenhotel mit Standfuß 76 cm, Metalldach - Groß Wildbienenhotel - Insektenhaus für Bienen, Marienkäfer und Schmetterlinge | Insektenhotel Bausatz
62,49€ 59,99€
Zu Amazon

Was ist zu tun, wenn sich die Ohrenkneifer in der Wohnung verirren?

Ohrenkneifer in der Wohnung sind oft ungebetene Gäste.
Quelle: IMAGO / blickwinkel

Ohrenkneifer in der Wohnung vorbeugen

Um Ohrenkneifer daran zu hindern, in die Wohnung zu gelangen, kannst du mit ein paar einfachen Maßnahmen vorbeugen. Dichte am besten alle Ritzen in der Hauswand sorgfältig ab, um Ohrenkneifern den Zugang ins Innere zu verwehren. Verwende hierzu geeignete Materialien wie Silikon, Lehm oder eine andere Spachtelmasse. Überprüfe bestenfalls auch Türen und Fenster sowie Tür- und Fensterrahmen auf mögliche Undichtigkeiten und dichte diese gegebenenfalls ab. Um die Insekten gar nicht erst anzulocken, solltest du alle potenziellen Nahrungsquellen beseitigen. Lagere deine Lebensmittel am besten gut verschlossen und vermeide offene Essensreste. Auch totes Pflanzenmaterial, das in Schuppen oder auf dem Balkon gelagert wird, solltest du entfernen, da dies ebenfalls Nahrung für Ohrenkneifer sein kann.

Wenn es zu spät ist und die Ohrenkneifer bereits in der Wohnung sind, helfen auch Hausmittel.

Licht ist eine gute Methode, um Ohrenkneifer abzuwehren.
Quelle: IMAGO / Bihlmayerfotografie

Licht 

Ein effektives Hausmittel, um Ohrenkneifer natürlich loszuwerden, ist Licht. Räume am besten den von Ohrenkneifern befallenen Raum vollständig aus und lasse ihn für eine längere Zeit stark beleuchtet. Hier kann die Sonne durch die Fenster helfen, oder auch künstliches Licht. Zusätzliches Heizen kann ebenfalls helfen. Die Tiere werden dadurch zum natürlichen Rückzug gezwungen, da sie lichtscheu sind. Es ist wichtig, keine chemischen Pestizidmittel zu verwenden, da die Ohrenkneifer harmlos und nützlich für den Garten sind.

Ein weiteres Hausmittel, was auch gegen sehr viele andere unerwünschte Gäste hilft, hilft auch dabei, Ohrenkneifer in der Wohnung loszuwerden. Um welches Hausmittel es sich handelt, erfährst du auf der nächsten Seite.

Essig ist ein bewährtes Hausmittel.
Quelle: IMAGO / Design Pics

Essig

Ein wirksames Hausmittel gegen Ohrenkneifer ist Essig. Besonders Essigessenz verströmt einen beißenden Geruch, den die Insekten nicht mögen. Du kannst ein Gefäß mit etwas Essig oder auch einen in Essig getränkten Lappen in der Wohnung platzieren, um die unliebsamen Gäste zu vertreiben. Darüber hinaus kann Essig auch vorbeugend eingesetzt werden, um zu verhindern, dass sich Ohrenkneifer überhaupt erst in deiner Wohnung ansiedeln. Mit Essig als natürlicher Abwehrmethode kannst du die lästigen Krabbler in Schach halten und für ein insektenfreies Zuhause sorgen. Lege hierfür ein in Essig getränktes Tuch in eine Ecke vor der Wohnung, damit die Ohrenkneifer draußen bleiben.

Pinterest Pin