Deutschland: Das sind die beliebtesten Hunderassen

In Deutschland lieben wir unsere Hunde wie Familienmitglieder. Doch welche Hunderasse ist am beliebstesten? Wir haben die Statistik!

Ein Mops.
Quelle: imago images / Eibner

Der Hund ist ja bekanntlich der beste Freund des Menschen. Auch wenn es viele gibt, die Angst vor den Vierbeinern haben, lieben wir Hunde über alles. Doch was sind eigentlich die beliebtesten Rassen? Unsere Auflistung bezieht sich dabei auf eine Statistik zur Hundezucht auf Grundlage des VDH (Verband für das deutsche Hundewesen). Kannst du dir denken, welche Hunderasse in Deutschland besonders beliebt ist?

Hunde sind unsere treuen Begleiter. Manche von uns schauen in die Sterne, um zu wissen, wer zu ihnen passt. Anderen ist wichtig, dass ihr Hund besonders intelligent ist.

Ein Beagle kuschelt sich an sein Frauchen
Quelle: IMAGO / Cavan Images

Platz 33: Der Beagle

Rein optisch ist der Beagle für viele Menschen der Prototyp eines Hundes! Die süßen Schlappohren und das bunte Fell sind einfach hübsch. Doch man sollte sich bewusst sein, dass der Beagle ein sehr starker Charakter ist: Der Jagdhund in ihm macht aus ihm einen immer aufgeregten und sturen Gesellen, der eine starke Hand braucht.

Der Flat-Coated Retriever ist ein gelehriger, aufmerksamer und aktiver Arbeitshund
Quelle: IMAGO / Nature Picture Library

Platz 32: Flat-Coated Retriever

Ein Hund der gerne aportiert und in der Familie ein ruhiger Charakter ist? Bitte sehr: Der Flat-Coated Retriever ist ein gelehriger, aufmerksamer und aktiver Arbeitshund. Seine Anhänglichkeit, verbunden mit einem munteren und ausgeglichenen Wesen, machen ihn zu einem angenehmen Haushund. 

Ein Malinois  läuft durch Schnee
Quelle: IMAGO / Eibner Europa

Platz 31: Malinois

Der Malinois ist auch unter dem Namen ,,Belgischer Schäferhund" bekannt. Von dieser Rasse ist er eine kurzhaarige Varietät. Die Wurzeln der Rasse liegen in der Region „Noord-Brabant“ in Belgien. Die Hunde dienten schon im 18. Jahrhundert als Wach- und Hütehunde, waren aber vielseitig einsetzbar. Der robuste Arbeitshund ist äußerst intelligent und leistungsfähig. 

Bearded Collie hat Welpen
Quelle: IMAGO / Nature Picture Library

Platz 30: Bearded Collie

Kaum zu glauben, aber dieser wuschelige Geselle gehört tatsächlich zu den Collies. Der Bearded Collie hat viel Energie und topt genauso gerne, wie andere Collies. Seine Besitzer überzeugt der Hund mit seiner liebevollen und kinderfreundlichen Art. 

Miniature Bull Terrier
Quelle: imago images / Nature Picture Library

Platz 29: Miniature Bull Terrier

Er kommt ursprünglich aus Großbritannien und ist sehr stur und energisch, aber auch liebevoll und tapfer. 

Parson Russell Terrier.
Quelle: imago images / Ardea

Platz 28: Parson Russell Terrier

Diese britische Hunderasse ist unerschrocken, gehorsam und energisch. Sie tauchen oft auch dreifarbig auf!

Deutscher Jagdterrier
Quelle: imago images / Ardea

Platz 27: Deutscher Jagdterrier

Er ist anpassungsfähig, tapfer und sehr zuverlässig. Der kleine Hund kann nur 40 Zentimeter groß werden und hat ein Höchstgewicht von 10 Kilogramm.

Airedale Terrier
Quelle: imago images / Nature Picture Library

Platz 26: Airedale Terrier

Er kommt ursprünglich aus England und ist sehr konzentriert, kontaktfreudig und tapfer. 

Dalmatiner
Quelle: imago images / Photocase

Platz 25: Dalmatiner

Der intelligente, energische, aber auch empfindliche Vierbeiner kommt ursprünglich aus Kroatien. Er kann bis zu 60 Kilogramm wiegen!

Hovawart
Quelle: imago images / blickwinkel

Platz 24: Hovawart

Er ist zwar sehr aktiv, dabei auch äußerst wachsam und hingebungsvoll. Er kann bis zu 70 Zentimeter groß werden und gehört zu den beliebtesten Hunden. 

Riesenschnauzer
Quelle: imago images / Frank Sorge

Platz 23: Riesenschnauzer

Zu erkennen ist er vor allem an seinem riesigen Schnauzbart und den dichten Augenbrauen. Der Riesenschnauzer kann bis zu 43 Kilogramm wiegen und ist einer der beliebtesten Hunderassen in Deutschland!

Havaneser
Quelle: imago images / Ardea

Platz 22: Havaneser

Er wird nur bis zu 27 Zentimeter groß und ist auf liebevolle Art und Weise anhänglich. Er ist immer sehr verspielt und dabei höchst sanftmütig. 

Zwergschnauzer
Quelle: imago images / Ardea

Platz 21: Zwergschnauzer

Der Zwergschnauzer ist sehr gehorsam und intelligent. Und dabei ist er immer freundlich und einfach nur süß!

English Cocker Spaniel
Quelle: imago images / Nature Picture Library

Platz 20: English Cocker Spaniel

Dieser Hund ist fröhlich, robust und sportlich. Kannst du seinem eifrigen Bewegungsdrang nachkommen, ist er der perfekte Gefährte für dich. 

Shetland Sheepdog
Quelle: imago images / Ardea

Platz 19: Shetland Sheepdog

Dieser Hund kommt ursprünglich, wie der Name schon verrät, von den Shetland-Inseln. Seine liebevolle, treue Art sichert ihm einen guten 19. Platz in diesem Ranking.

Rennender Hovawart
Quelle: imago images / Ardea

Platz 18: Hovawart

Du fragst dich, woher dieser eigentümlich klingende Name kommt? Das Mittelhochdeutsche ist schuld: Hova bedeutet so viel wie der Hof und wart heißt der Wächter. Der Hovawart entspricht demnach einem treuen Hofwächter.

Border Collie
Quelle: imago images / Nature Picture Library

Platz 17: Border Collie

Dieser bildschöne Vierbeiner wurde vorwiegend in den Grenzgebieten zwischen Schottland und England, den sogenannten Border Counties, gezüchtet – jetzt kannst du also auch erklären, woher der Border Collie seinen Namen hat.

Berner Sennenhund
Quelle: imago images / Frank Sorge

Platz 16: Berner Sennenhund

Er kommt ursprünglich aus der Schweiz, wo er als Wach-, Zug- und Treibhund gehalten wurde. Der Berner Sennenhund ist sehr anhänglich, loyal und intelligent und daher auch als Familienhund bekannt. 

Langhaarcollie
Quelle: imago images / CHROMORANGE

Platz 15: Collie (Langhaar)

Mit dem langhaarigen Collie möchte man am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen und kuscheln. Trotz seiner niedlichen Schönheit ist der Collie ursprünglich aber ein echtes Arbeitstier, das früher von schottischen Schafhirten genutzt wurde. 

Rhodesian Ridgeback
Quelle: imago images / blickwinkel

Platz 14: Rhodesian Ridgeback

Der Jagd- und Wachhund ist liebevoll und sehr lernfähig. Ursprünglich stammt er übrigens aus dem südlichen Teil Afrikas. 

Kleiner Münsterländer
Quelle: imago images / Ardea

Platz 13: Kleiner Münsterländer

Der temperamentvolle Jagdhund, welcher der kleinste Vertreter der deutschen Vorstehhundrassen ist, schafft es auf Platz 13 unserer Ranking Liste! 

Schnauzer
Quelle: imago images / Ardea

Platz 12: Schnauzer

Wie der Name es bereits verrät, ist der Schnauzer ein kleineres Abbild des Riesenschnauzers. Doch nicht nur seine kräftige Statur, sondern auch sein gutartiger Charakter verschaffen ihm einen Platz unter den beliebtesten Hunden des Landes.

Deutsch Kurzhaar
Quelle: imago images / PA Images

Platz 11: Deutsch Kurzhaar

Unerschrockene und ungestüm – so ist der Deutsch Kurzhaar! Er ist der perfekte Jagdhund, der bis ins hohe Alter zufällig am Jagdbetrieb teilnehmen kann.

Cavalier King Charles Spaniel
Quelle: imago images / ZUMA Wire

Platz 10: Cavalier King Charles Spaniel

Der kleine anhängliche und sehr verspielte Hund ist perfekt für jede Familie! Seine Geschichte reicht übrigens bis ins 16. Jahrhundert zurück: Damals war er der treue Begleiter von König Charles I. und dessen Sohn Charles II. 

Deutsche Dogge
Quelle: imago images / Ardea

Platz 9: Deutsche Dogge

Die deutsche Dogge gilt als sehr hingebungsvoll und selbstbewusst. Völlig zu Recht schafft es dieser schöne Hund auf einen guten neunten Platz im Ranking.

Deutscher Boxer
Quelle: imago images / Buzzi

Platz 8: Deutscher Boxer

Viele Menschen haben Angst vor ihm, wegen seines angeblich "bösen" Erscheinungsbildes. Dennoch ist er einer der beliebtesten Hunde und schafft es daher ebenfalls in die Liste!

Rottweiler
Quelle: imago images / teamwork

Platz 7: Rottweiler

Diese tapfere und ruhige Gefährte zählt zu den ältesten Hunderassen: Seine Geschichte reicht bis in die Römerzeit zurück!

Pudel
Quelle: imago images / Nature Picture Library

Platz 6: Pudel

Diese Hunde sind instinktiv, aktiv, treu und super süß. Kein Wunder also, dass der Pudel einer der beliebtesten Vierbeiner ist. 

Golden Retriever
Quelle: imago images / Roland Mühlanger

Platz 5: Golden Retriever

Der intelligente und zuverlässige Vierbeiner stammt ursprünglich aus Grossbritannien. Heute ist er überall beliebt, vor allem auch in Deutschland, wo er sich einen sehr guten fünften Platz sichert.

Labrador Retriever
Quelle: imago images / i Images

Platz 4: Labrador Retriever

Knapp davor kommt der Labrator Retriever, der nicht nur sehr aktiv und arbeitsfreudig ist, sondern Menschen (und insbesondere Kinder) liebt. Der perfekte Familienhund also!

Deutsch Drahthaar
Quelle: imago images / Ardea

Platz 3: Deutsch Drahthaar

Der anhängliche und aktive Deutsch Drahthaar ist einer der beliebtesten und bewährtesten großen Jagdgebrauchshunde und hat es damit auf das Treppchen des Rankings geschafft: Er bekommt die Bronze-Medaille!

Dackel
Quelle: imago images / Deutzmann

Platz 2: Teckel

Der zweitbeliebteste Hund ist der Teckel oder Dackel, der wohl jedem von euch ein Begriff sein dürfte – und bei den treuen Augen ist es auch kein Wunder, dass er es so weit nach vorne geschafft hat.

Deutscher Schäferhund
Quelle: imago images / Eyepix Group

Platz 1: Deutscher Schäferhund

Die gefühlte ewige Nummer eins ist und bleibt hierzulande der Deutsche Schäferhund. Der kräftige und gut bemuskelte Vierbeiner ist aber auch ein echtes Prachtexemplar.

Doch hätte er auch in deinem persönlichen Ranking den ersten Platz belegt?

Du hättest gerne selber einen Hund? Hier kannst du testen, welche Hunderasse am besten zu dir passt!