8 Fähigkeiten, die Hunde haben

Hättet ihr das gewusst?

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

Der Hund ist des Menschen bester Freund, wie man so schön sagt. Und wer einen Vierbeiner zuhause hat, der kann das auch bestätigen! Doch auch Menschen, die jahrelang einen Hund haben, kennen viele Fähigkeiten von ihnen nicht, deshalb stellen wir euch hier einige Besonderheiten von Hunden vor:

#1 Er erkennt Schwangerschaften

Zahlreiche Studien konnten beweisen, dass Hunde wissen, dass eine Frau schwanger ist, noch bevor sie es selbst weiß. Das liegt an dem außerordentlichen Geruchssinn, durch den er hormonelle Veränderungen erkennen kann. 

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

#2 Empathie

Dein Vierbeiner weiß immer, wie du dich fühlst, denn er hat die besondere Fähigkeit, Gefühle zu erkennen. Wenn du traurig, glücklich oder verängstigt bist, merkt er das ganz schnell. 

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

#3 Er erkennt Angst

Apropos Emotionen erkennen: Es war kein Märchen, wenn unsere Eltern uns als Kind erzählten, dass Hunde unsere Angst riechen können. Tatsächlich steigt in Angstzuständen unser Adrenalinspiegel, was zu einer größeren Bildung von Pheromonen führt. Diese können die Hunde riechen. 

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

#4 Verzeihen

Anders als wir Menschen sind Hunde nicht nachtragend und haben die besondere Fähigkeit, schnell zu verzeihen. Das heißt, wenn der Vierbeiner mal was angestellt hat und wir mit ihm schimpfen, hat er uns nach wenigen Minuten wieder verziehen und liebt uns immer noch so wie vorher. 

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

#5 Krankheiten riechen

Nicht nur die Angst kann er riechen, sondern auch viele Krankheiten wie Krebs und Diabetes. Wenn er sich also in eurer Gegenwart unruhig verhält oder Angst bekommt, nachdem er an euch riecht, solltet ihr aufmerksam werden.

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

#6 Vokabeln lernen

Hunde können tatsächlich Vokabeln lernen. Bis zu 250 Wörtern können sie laut Studien verstehen und deuten. 

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

#7 Er erkennt gute und schlechte Menschen

Eine japanische Studie zeigte, dass Hunde bei der ersten Begegnung erkennen, ob ein Mensch gut oder böse ist. Das zeigte sich dadurch, dass die Hunde von den bösen Menschen keine Leckerlis annahmen und sich lieber in der Nähe der guten Menschen aufhielten. 

Man sieht einen Hund und es geht um die Fähigkeiten von Hunden.

#8 Er erkennt bekannte Gesichter auf Fotos

Wissenschaftler aus Finnland konnten beweisen, dass Hunde Gesichter von ihnen bekannten Menschen auf Fotos erkennen können. Dazu zeigten sie den Hunden eine Reihe von Bildern mit bekannten und unbekannten Gesichtern. Das Ergebnis: Die Vierbeiner fixierten die Bilder mit den bekannten Gesichtern länger.