Warum miaut meine Katze ständig?

Deine Katze miaut die ganze Zeit und du weißt nicht, woran das liegt? Wir versuchen, für deinen Stubentiger zu übersetzen, warum er ständig mit dir spricht.

Eine junge Katze miaut ständig
Quelle: imago images / imagebroker

Du liebst deine Katze und möchtest alles dafür tun, dass es ihr gut geht - logisch. Aber manchmal stehst du auf dem Schlauch: Warum miaut deine Katze ständig? Es gibt drei Gründe, die in den meisten Fällen die Ursache für vermehrtes Katzengespräch sind.

Grund 1: Eine Krankheit

Wenn deine Katze die ganze Zeit miaut, kann es sein, dass sie Schmerzen oder einen Juckreiz hat, auf die/den sie dich aufmerksam machen will. Du solltest sie also in jedem Fall mit zum Tierarzt nehmen, damit er sie durchchecken kann. Es gibt noch weitere Anzeichen für einen notwendigen Tierarztbesuch, auf die du dringend achten solltest.

Doch es kann noch weitere Gründe für ständiges Miauen geben.

Eine Katze ist rollig
Quelle: imago images / Panthermedia

Grund 2: Paarungsbereitschaft

Katzen, die nicht kastriert sind, neigen während der Rolligkeit ebenfalls zu plötzlichem Dauermiauen. Das kann dann den einen oder anderen Katzeneltern den Schlaf kosten. Paarungsbereite Katzen und Kater können besonders laut werden. Neben dem ständigen Rufen nach potenziellen Partnern kommt häufig noch ein unruhiges Verhalten hinzu. Markieren oder ein Aufstellen des Schwanzes sind weitere Hinweise, die für Rolligkeit sprechen. Außerdem möchte deine Katze ständig Körperkontakt und reibt sich an dir oder an Gegenständen.

Auch hier solltest du zum Tierarzt gehen, um deine Katze durchecken zu lassen. Ohne Kastration wird es sehr wahrscheinlich immer wieder zu diesem lautstarken Verhalten kommen.

Es gibt noch eine dritte Möglichkeit, weshalb deine Katze so laut miaut...

Zwei Katzen wollen raus
Quelle: imago images / Westend61

Grund 3: Langeweile und mangelnde Aufmerksamkeit

Das laute, ständige Miauen kann auch einfach ein Anzeichen dafür sein, dass deine Katze nicht richtig ausgelastet, einsam oder unterbeschäftig ist. Vermutlich solltest du dich einfach mehr mit ihr beschäftigen: Kletter-, Spiel- und Kratzmöglichkeiten. Aktivitäts- und Intelligenzspielzeug sorgt beispielsweise für mehr Abwechslung.

Ein Artgenosse als Spielkamerad oder Kuschelpartner wäre natürlich noch schöner und beugt am effektivsten der Langeweile vor. Katzen sind nämlich nicht, wie viele denken, Einzelgänger. Auch Katzen, die eigentlich Freigang gewöhnt sind, machen lauthals auf sich aufmerksam, wenn es sie nach draußen zieht.