Kater braucht Infusion nach vergnüglicher Nacht im Tierhotel

Nichtsahnend wollte ein chinesisches Pärchen ihren Kater für eine Nacht im Tierhotel unterbringen. Am nächsten Tag brauchte er dann eine Infusion:

Wenn du für längere Zeit außer Haus bist, braucht dein Haustier natürlich eine entsprechende Betreuung.
Quelle: IMAGO / Shotshop

Wenn du für längere Zeit außer Haus bist und auf die Schnelle keinen Tiersitter findest, bleibt dir nur eines übrig: das Tierhotel. Dort wird dein Haustier vollumfänglich betreut, sodass du dir während der Zeit keine Sorgen um den Vierbeiner machen musst – so zumindest die Theorie. Natürlich erwartet man eine gewisse Kompetenz und muss dem Tierhotel auch ausreichend vertrauen: Eine verrückte Nachricht über den Kater eines chinesischen Paares zeigt nämlich, was so alles passieren kann, wenn du deine Fellnase in die falschen Hände gibst. Bei ihnen endete der Aufenthalt mit einer Infusion für das Tier!

Das ist passiert:

Eigentlich wollte das chinesische Paar Zhao ihren Kater nur für eine Nacht betreut wissen.
Quelle: IMAGO / Xinhua

Über Nacht im Tierhotel

In Guangdong (China) wollte das chinesische Paar Zhao ihren Russisch Blauen Kater Xiaopi für eine Nacht in ein Tierhotel unterbringen. Als Vorsichtsmaßnahme teilten sie bei der Abgabe dem Personal extra mit, dass das Tier nicht kastriert ist und deshalb von den Katzen dort unbedingt getrennt werden solle, wie der NZ Herald berichtet. „Ich dachte, sie wären professionell“, teilte Herr Zhao mit, nachdem er feststellen musste, dass er sich schrecklich geirrt hat.

In der Nacht ist dann wohl Folgendes passiert:

Wegen der mangelnden Betreuung des Personals amüsierte sich der Kater direkt mit einer ganzen Reihe von Katzen.
Quelle: IMAGO / Panthermedia

Eine vergnügliche Nacht

Leider haben die Informationen von Herrn Zhao das Personal wohl herzlich wenig interessiert. So erzählt er, dass sie die Katzen nicht gefüttert hätten und sie dann aber über Nacht frei herumliefen ließen. Wie es eben kommen musste, hat der Kater direkt die Gelegenheit genutzt und sich in der Nacht mit mindestens fünf Katzen vergnügt – zumindest gibt es nur von diesen fünf Videoaufnahmen. Weil das noch nicht genug ist, sind davon auch direkt vier trächtig geworden, was im Nachhinein selbstverständlich mehr als problematisch war. Außerdem ging es dem Kater selbst alles andere als gut, wie das Pärchen am nächsten Tag feststellen musste.

So ging es weiter:

Der Kater Xiaopi brauchte wegen seiner Schwächung sogar eine Glukose-Infusion
Quelle: IMAGO / YAY Images

Ein erschreckendes Erwachen

Als das Pärchen am nächsten Tag ihren Kater Xiaopi wieder abholen wollte, fanden sie ihn geschwächt vor und brachten ihn gleich in eine Tierklinik, wo er eine Glukose-Infusion bekam, um wieder zu Kräften zu kommen. Das Tierhotel war äußerst aufgebracht über den Vorfall, wie Herr Zhao laut NZ Herold berichtet: „Sie hatten die Nerven, über mich verärgert zu sein. Sie wollten, dass ich die Situation all den anderen Tierbesitzer*innen erkläre.“ 

So sahen dann im Endeffekt die Konsequenzen des Vorfalls aus:

Im Nachhinein hat das Tierhotel dann doch die Verantwortung für die Fahrlässigkeit getragen.
Quelle: IMAGO / Panthermedia

Wiedergutmachung des Tierhotels

Nach dem ersten Schockmoment soll sich das Tierhotel aber beim Paar Zhao noch entschuldigt haben. Zusätzlich soll es den Besitzer*innen der schwangeren Katzen 500 Chinesische Yuans (72,30 Euro) als Kompensation gegeben und versprochen haben, die Kätzchen für sie zu verkaufen. Die anderen Besitzer*innen hätten dagegen dem Pärchen jeweils ein Kätzchen des Wurfs oder 1.000 Chinesische Yuans (144,60 Euro) versprochen, falls sich herausstellen sollte, dass sie auch trächtig sind. Xiaopi hat sich im Übrigen wieder erholt und erfreut sich bester Gesundheit.