5 Gerichte, die du machen kannst, wenn deine Katze nicht frisst

Damit ist jetzt Schluss!

5 Gerichte, die du machen kannst, wenn deine Katze nicht frisst
Quelle: imago images / Westend61

Katzen sind wahre Gourmets wenn es um ihr Futter geht. Penibel wählen sie aus, was ihnen auf den Teller oder besser, in den Napf, kommt.

Und wehe es schmeckt nicht! Dann wird das Futter auch mal achtlos liegen gelassen bis sich der völlig entnervte Besitzer schließlich erbarmt und etwas serviert was dem Schleckermaul schmeckt. 

Wir machen damit jetzt Schluss! Auf den nächsten Seiten zeigen wir dir leckere Gerichte, bei denen garantiert kein Krümel im Napf übrig bleibt.

5 Gerichte, die du machen kannst, wenn deine Katze nicht frisst
Quelle: imago images / Addictive Stock

Fleisch, Fleisch, Fleisch

Fleisch ist die wichtigste Zutat! Es sollte bei keiner Mahlzeit fehlen, denn es liefert der Katze wichtige Nährstoffe wie Proteine und Fette, die sie unbedingt braucht.

Folgende Fleischsorten können problemlos verwendet werden:

Geflügel. Rind, Lamm und Wild (außer Wildschwein).

Auf rohes Schweinefleisch sollte verzichtet werden!

5 Gerichte, die du machen kannst, wenn deine Katze nicht frisst
Quelle: imago images / Panthermedia

Herzhafte Gerichte

Gerne können auch Herzen verwendet werden. Eine leckere Mahlzeit für euren Vierbeiner kann zum Beispiel so aussehen: 

● 200 Gramm klein geschnittene Hühnerherzen

● 1 El gehackte Leber

● Etwas Frischkäse - bitte ungesalzen!

Die Hühnerherzen und die Leber kurz zusammen in etwas Butter anbraten und anschließend mit dem Frischkäse verfeinern.

Et voilà - Ruckzuck hast du ein wahres Festmahl für deine Katze zubereitet. 

Auf der nächsten Seite verraten wir dir eine weitere köstliche Rezeptidee. 

5 Gerichte, die du machen kannst, wenn deine Katze nicht frisst
Quelle: imago images / Cavan Images

Ei, ei, ei - wie lecker! 

Einfach und lecker: Eine Mahlzeit aus Eiern und Rinderhack. Du brauchst dafür nur Folgendes:

● 2 hart gekochte Eier

● 200 Gramm Rinderhack

● Naturjoghurt

Die Eier klein schneiden. Das Rinderhack ohne Salz, Gewürze und Fett in einer Pfanne garen. Anschließend alles miteinander vermischen.

Extra-Tipp: Rühre noch etwas Naturjoghurt darunter bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Zum Schluss verraten wir euch ein Rezept, das vor allem für Senioren eine wahre Gaumenfreude bedeutet:

5 Gerichte, die du machen kannst, wenn deine Katze nicht frisst
Quelle: imago images / imagebroker

Suppenkasper aufgepasst!

Besonders für ältere Tiere ist eine Hühnersuppe perfekt geeignet. Auch Tiere mit Nierenproblemen profitieren von den wohltuenden Eigenschaften der leckeren Speise. 

Du brauchst dazu:

● 1 kleines Suppenhuhn

● 1 kleine Karotte

● Wasser

● evtl. Bierhefeflocken 

Das Suppenhuhn ohne Innereien in einen großen Kochtopf legen und komplett mit Wasser bedecken.

Jetzt die Karotten waschen, schneiden und in den Topf legen. Anschließend das Ganze zwei bis drei Stunden kochen. 

Nachdem die Suppe etwas abgekühlt ist, die Hühnerbrühe abgießen und auffangen. Diese kannst du dem Trinkwasser deiner Katze beigeben. Außerdem brauchst du später noch einen Teil für die Suppe.

Jetzt das Fleisch von den Knochen zupfen und mit den Karotten pürieren. Mische so viel Brühe dazu, dass eine dickflüssige Konsistenz entsteht. Anschließend kannst du noch ein paar Bierhefeflocken in der Suppe auflösen. Bierhefe verleiht dem Katzenfell Glanz und unterstützt den Vierbeiner beim Fellwechsel.

Abschließend abkühlen lassen und bei Zimmertemperatur servieren!

5 Gerichte, die du machen kannst, wenn deine Katze nicht frisst
Quelle: imago images / Westend61

Und so geht's roh

Barf - Fans können das Fleisch auch roh verfüttern. Verzichten sollte man dabei jedoch auf rohes Schweinefleisch oder Wildschweinfleisch. Es kann das tödliche Aujeszky-Virus darin enthalten sein.

Bei dem folgendem Rezept wird jeder Katze das Wasser in der Schnauze zusammen laufen. Du brauchst dafür:

● 85 Gramm Muskelfleisch vom Rind

● 15 Gramm Rinderherz

● 14 Gramm Rinderleber

● 14 Gramm Rindermagen

● 15 Gramm gedünstete Karotten

● Lachsöl

● Eierschalenpulver

● 4 Blättchen gehackte Petersilie

Als erstes das Fleisch und die Innereien im Fleischwolf zerkleinern. Karotten pürieren und mit dem Fleisch vermischen. Anschließend etwas Lachsöl, Eierschalenpulver und die gehackten Petersilienblättchen darunter mischen. Fertig!