Freunde sagten ihr, dass ihr Hund ungewöhnlich ruhig war

Deshalb fuhr sie mit ihm schnell in ein Krankenhaus

Freunde sagten ihr, dass ihr Hund ungewöhnlich ruhig war
Quelle: Pixabay | Symbolbild

Tierfreunde wissen schon lange: Genauso wie es unterschiedliche Menschen mit zum Teil völlig unterschiedlichen Charakteren gibt, ist das auch bei Tieren der Fall. Insbesondere Hunde können von völlig entspannt bis hin zu scheu und ängstlich das gesamte Spektrum abdecken.

Wenn man aber jeden Tag mit seiner Fellnase verbringt, kann es sein, dass einem so etwas gar nicht bei dem eigenen Hund auffallen. So erging es auch Julie, einer Hundebesitzerin aus den USA. Ihr kleiner weißer Hund Norbert war nie ein besonders hektisches Tier. Aber erst als Freunde Julie darauf ansprachen, dass Norbert ungewöhnlich ruhig ist, fiel es ihr auch auf - und sie begann, sich Gedanken zu machen.

Was Julie dann tat, lest ihr auf der nächsten Seite!

Hi again! Reminder to please keep voting for me once each day until June 28th for the American Humane Hero Dog Awards semifinalist round: herodogawards.org/dog/norbert/

Posted by Norbert on Sunday, June 4, 2017
Quelle: Facebook

Nachdem Julie recherchierte, beschloss sie mit Norbert in ein Krankenhaus zu fahren. Und das nicht etwa, weil ihr Hund krank oder seine Tiefenentspanntheit bedenklich gewesen wäre - sondern, weil sie herausfand, dass Norbert ein perfekter Therapiehund sein würde.

Dass Hunde zweifelsfrei Menschen helfen können, die unter Panikattacken, Depressionen oder Angststörungen leiden, ist mittlerweile bewiesen. Und Therapiehunde kommen mittlerweile in weiten Teilen der Welt erfolgreich zum Einsatz - viele Menschen können und wollen gar nicht mehr ohne sie und schaffen es mit ihnen endlich, ihren Alltag erfolgreich zu gestalten.

Und Norbert passt einfach perfekt in diesen Job - nicht nur wegen der Ruhe, die er ausstrahlt.

Seht euch Norbert auf der nächsten Seite in Aktion an!

Quelle: Youtube

Aus dem Krankenhaus ist Norbert mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Und das nicht nur, weil der kleine aufgeweckte Hund einfach jeden zum Lächeln bringt - er gibt auch die wohl niedlichsten High-Fives, die man sich vorstellen kann.

Julie ist froh darüber, dass ihre Freunde sie auf Norberts besondere Begabung aufmerksam gemacht haben. Und sie ist überglücklich, dass sie die Freude, die sie Dank ihrem Hund erlebt, nun mit anderen teilen kann. Und wer würde nicht gern einen Begleiter wie Norbert an seiner Seite haben?