Das bedeutet es, wenn deine Katze mit dir kuscheln will

Und diese Katzenrassen schmusen am liebsten:

Zu sehen ist eine kuschelnde Katze und es geht um die Bedeutung von kuschelnden Katzen.

Das will dir deine Katze mit dem Kuscheln mitteilen:

Katzen sind ausgesprochen mysteriöse Wesen: Jeder Blick, jede Geste kann etwas völlig anderes bedeuten. Das Kuscheln hingegen ist relativ einfach zu deuten. Zuallererst einmal liegt die erste mögliche Interpretation auf der Hand: Deine Katze möchte dir so nah wie möglich sein, denn du bedeutest ihr die Welt.

Als Beschaffer des Futters und Reiniger des Katzenklos spielst du ohnehin eine entscheidende Rolle im Leben deiner Katze, aber die Wärme und Sicherheit, die du ihr schenkst, weiß sie ebenfalls zu schätzen. Als sehr soziale Tiere brauchen Katzen viel Aufmerksamkeit. Außerdem lernen sie von Geburt an, wie wichtig es ist, Geborgenheit zu suchen: Bevor sie etwa drei Wochen alt sind, können Katzen ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren und sind daher auf die wärmende Nähe ihrer Familie angewiesen. Und obwohl das später nicht mehr der Fall ist, verlernen Katzen dieses Bedürfnis der Geborgenheit nie.

Außerdem ist das Kuscheln ein großer Vertrauensbeweis, denn deine Katze weiß, dass sie bei dir sicher ist und sich entspannen kann. Dazu trägt auch der gemeinsame Geruch bei. Indem sich deine Katze an dir schmiegt, verteilt sie ihre Duftstoffe an dir und markiert so ihr Territorium - dort ist sie sicher. 

Was es bedeutet, wenn deine Katze eher selten mit dir kuscheln will, liest du auf der nächsten Seite!