Die skurrilsten Hunde-Gesetze aller Zeiten

Da kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus!

Gesetze kennt der Mensch nur zu viele. Dies darf man nicht, jenes ist verboten. Aber diese Hundegesetze aus aller Welt sind schon etwas ausgefallen:

1. In Ohio (USA) ist es Polizisten erlaubt, Hunde zu beißen, damit sie ruhig sind. Und da meint man immer, Hunde seien bissig..

2. In Illinois und Oklahoma (USA) darf man keinem Hund Grimassen schneiden, sonst wird man bestraft!

3. Wenn in Nevada (USA) jemand deinen Hund erschossen hat, darfst du ihn aufhängen!

4. In Turin (Italien) müssen Hundebesitzer mindestens dreimal am Tag mit ihrem Hund Gassi gehen. Aber immerhin bekommen die Hunde dann die Bewegung, die sie brauchen.

5. In Shanghai (China) haben Hunde Hausarrest. Ihnen sind alle öffentlichen Plätze wie Straßen und Parks versagt. Eine Ausnahme wird freundlicherweise gemacht, wenn sie zum Beispiel zum Tierarzt müssen.

6. In Massachusetts (USA) muss man im April seinem Hund die Hinterbeine zusammenbinden!

Na, waren das jetzt nicht sonderbare Gesetze? Da fragt man sich wirklich, wer sich die ausgedacht hat.

Die skurrilsten Hunde-Gesetze aller Zeiten
Quelle: Pixabay