Sie bezahlte über 200 $ für einen Hummer!

Und das nur, um das mit ihm zu machen:

Sie bezahlte über 200 $ für einen Hummer!

Im Allgemeinen gilt Hummer als eine Delikatesse, die nur bestellt wird, wenn es etwas zu feiern gibt. Immerhin können die Krustentiere ziemlich teuer sein! Interessanter Weise galten Hummer bis ins 19. Jahrhundert hingegen als ein Essen armer Leute – Butler hatten Verträge, in denen vereinbart war, dass sie nicht öfter als drei Mal die Woche Hummer essen mussten.

Aber auch diese Tiere sind nicht nur nur eine Speise, sondern auch Lebewesen – und viele Menschen haben auch für die Schalentiere ein Herz. Das mag ungewöhnlich klingen, macht aber die Geschichte von Louie, einem Hummer aus den Kanada, ebenfalls ungewöhnlich.

Lies Louies Geschichte auf den folgenden Seiten!

Louie ist kein gewöhnlicher Hummer. Gefischt wurde er in der Canada Bay und er ist im wahrsten Worte ein Schwergewicht. Mehr als 50 kg bringt Louie auf die Waage. Dazu kommt sein gewaltiges Alter: Laut Schätzungen ist das Tier rund 100 Jahre alt.

Der Fischladen, in dem Louie zum Verkauf angeboten wurde, wurde von Besuchern überrannt. Alle wollten den Hummer einmal sehen. Auch hohe Gebote gab es. Aber Katie Conklin, eine Anwohnerin, hatte einen anderen Plan mit Louie.

Was sie mit ihm tat, erfährst Du auf Seite 3!

Für über 200 Dollar kaufte sie den Pfundskerl. Aber nicht, um ein Festessen mit ihm zu veranstalten, sondern um ihn wieder in die Freiheit zu entlassen!

„Es wäre einfach traurig gewesen. Er hat 100 Jahre in der See gelebt – er sollte nicht gegessen werden“, so die Retterin.

Für Louie ging seine Tour an Land also noch einmal gut aus. Und was sind schon 200 Dollar im Vergleich zu einem geretteten Leben?