Wegen Überzüchtung sind diese Hunde besonders anfällig für folgende Krankheiten

Eine Übersicht

Wegen Überzüchtung sind diese Hunde besonders anfällig für folgende Krankheiten
Quelle: Pexels

Grundsätzlich empfehlen wir jedem angehenden Hundebesitzer den Weg zum Tierheim anstatt zum Züchter, denn Rassehunde können oft überzüchtet und somit eher anfällig für Krankheiten sein. Ein Rassehund kann sich aber genauso gut im Tierheim befinden und die Wehwechen seiner Artgenossen mit sich tragen. Deswegen wollen wir euch aufklären, welche Krankheiten typisch für welche Rasse sind. Das soll natürlich nicht heißen, dass ihr bestimmte Hunde nicht aufnehmen solltet, es geht darum, dass ihr euch im Klaren darüber seid, was auf euch zu kommen kann, wenn ihr einer der hier genannten Rassen kauft oder adoptiert. 

Auf Seite 2 geht's los! 

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Dackel

Der Dackel ist berühmt für seine kurzen Beine und seinen langen Rücken. Dieser Körperbau bringt einige Probleme mit sich: Bandscheibenvorfälle und Lähmungen sind nicht selten. Ihr Lebenserwartung misst sich auf ungefähr 15 Jahre. Neben der genannten gesundheitlichen Probleme sind Dackel auch anfällig für Epilepsie, Zahnprobleme und Allergien.

Weiter auf Seite 3!

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Deutscher Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund hat es mit der Hüfte. Ältere Tiere leiden oft an Arthrose. Die großen Tiere werden ca. 10 bis 11 Jahre alt und haben öfters Probleme mit ihren Gelenken. Auch Bauchspeicheldrüsenerkrankungen, Hauterkrankungen und Herzvergrößerungen können vorkommen.

Weiter auf Seite 4!

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Dalmatiner

Im Durchschnitt werden die gepunkteten Weißlinge 10 bis 13 Jahre alt. Sie haben nicht nur Probleme mit dem Harnstein, sondern ihnen droht auch eine eventuelle Gicht, da bei dieser Rasse der Harnsäurespiegel doppelt so hoch ist wie bei anderen Hunderassen. Auch nicht selten: Taubheit, Allergieneigung, Milbenanfälligkeit.

Weiter auf Seite 5!

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Dobermann

Neben Erkrankungen des Innenohrs (dadurch entstehen Gleichgewichtsstörungen und Taubheit) kann ein Dobermann an einer Schilddrüsenunterfunktion oder dem Wobbler-Syndrom (Bewegungsstörung durch Nervenprobleme beim Rückenmark oder der Halswirbelsäule) leiden. Seine Lebenserwartung bemisst sich im Durchschnitt auf 10 bis 14 Jahre. Am häufigsten erkranken die Tiere an Prostata- und Herzleiden.

Weiter auf Seite 6! 

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Mops

So süß er auch ist - der Mops ist einer der Hunderassen, die am meisten unter der Überzüchtung leiden. Durch seine Kurzatmigkeit bekommt der Mops ständig zu wenig Sauerstoff ab. Dadurch ist für viele Krankheiten anfällig: Atemnot, Augenprobleme durch die eigenen Haare, die die Hornhaut berühren, Gelenkprobleme, Hautprobleme (wegen der vielen Falten), Wirbelsäulenmissbildung und Pug-Dog-Enzephalitis (schwere Entzündungskrankheit des Zentralnervensystems). Mopsdamen muss beim Werfen sogar ein Kaiserschnitt verpasst werden, da die Köpfe so groß gezüchtet werden, dass eine natürliche Geburt unmöglich wird. Möpse werden wegen der vielen Krankheiten oft nicht älter als 10 Jahre.

Weiter auf Seite 7! 

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Deutscher Boxer

Auch beim Deutschen Boxer sind die Gelenke die Schwachstelle der Rasse. Ältere Hunde werden zudem meist taub und leiden an Magen-Darm-Beschwerden, Herzproblemen und Wirbelsäulenproblemen. Es besteht auch ein Krebsrisiko und die Möglichkeit einer Schilddrüsenunterfunktion. Ihre Lebenserwartung bemisst sich auf 10 bis 13 Jahre.

Weiter auf Seite 8! 

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Pudel

Der Pudel hat's mit den Augen: Grauer und Grüner Star, sowie eine Netzhautablösung sind möglich. Im Großen und Ganzen sind die Tiere aber widerstandsfähig. Königspudel leben ca. 11 bis 12 Jahre, Zwergpudel 14 bis 15 Jahre. Im Alter können Herzleiden, Schilddrüsenprobleme, Epilepsie, Ohrenprobleme und Hormonstörungen auftreten. 

Weiter auf Seite 9! 

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier können ganz schön alt werden: 15 Jahre sind nicht ungewöhnlich. Im Durchschnitt werden sie auf jeden Fall älter als zehn. Dann können aber auch Probleme auf die kleinen Kläffer zukommen: Atemwegserkrankungen, Hautprobleme, Augenleiden, Cushing (Überfunktion der Nebennierenrinde, die zu Diabetes mellitus, Osteoporose, erhöhter Infektionsanfälligkeit und ernsthafter Schädigung von Leber und Nieren führen kann) kommen bei der Rasse öfters vor. 

Weiter auf Seite 10! 

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Jack Russel

Auch sie sind widerstandsfähig: Zwar können Krankheiten wie Augenleiden, Hautprobleme und Patellaluxation (Herausspringen der Kniescheibe aus ihrer Führungsrinne im Gelenk) auftreten, aber eigentlich ist die Energie des Jack Russel sein größtes Problem - im positiven Sinne. Die Hunde werden sogar 11 bis 18 (!) Jahre alt. 

Mehr Tierfans? Klick auf "Nächster Artikel" und es geht weiter!