Insektenburger im Supermarkt!

Das sagen Tierschützer dazu

Sie sind günstig, einfach zu züchten und stecken voller Proteine: Insekten. Sie gelten gemeinhin als Nahrung der Zukunft.

Nach einer Gesetzesänderung in der Schweiz bietet ein Supermarkt die Krabbeltiere jetzt fertig verarbeitet im Burger und als Hackbällchen an. Zukünftig soll es den neuesten Fast-Food Trend auch in deutschen Supermärkten zu kaufen geben. 

Insekten als Nahrungsmittel sind in Deutschland verboten

In einigen europäischen Ländern, wie Belgien und seit Neuestem eben auch in der Schweiz, sind Insekten als Nahrungsmittel zugelassen. Seit dem 1. Mai dürfen Grillen, Wanderheuschrecken und Mehlwürmer zum Verzehr im Nachbarland verkauft werden. 

In Deutschland ist der Verkauf noch nicht gestattet, wie das Institut für Lebensmitteltechnik bestätigt.

Dabei sind viele gesundheits- und umweltbewusste Verbraucher doch längst daran gewöhnt:

Insektenburger im Supermarkt!

Dank Biologie auf dem Vormarsch 

Wenn sich früher im Biogetreide Mehlmotten und Kornkäfer tummelten, wurden die Krabbeltiere nicht mit Chemie vergiftet, sondern erst mit einem Käfersieb mühlerisch entfernt. Das Korn, in dem sich noch die Eier befanden und die geschlüpften Maden sich anschließend dick und satt fraßen, wurden anschließend in der Flockenmaschine zerquetscht. 

Äpfel ohne Würmer sind eine Errungenschaft des modernen Pflanzenschutzes. Dennoch fordern gerade Tierrechtler einen kritischen Blick auf die Sache zu werfen.!

Doch aus diesem Grund gestaltet sich das sehr schwierig: 

View this post on Instagram

#Insektenburger#Grillenessen#mal was anderes

A post shared by _lxsx_chxss_ (@_lxsx_chxss_) on

"Tierwohl bei Insekten zu berücksichtigen, erfordert erheblichen empirischen und ethischen Forschungsbedarf", ließ ein Ethiker auf einem Insekten-Symposium in Berlin verlauten, denn die "ethische Bedeutsamkeit des Tierwohls ist unstrittig, solange Insekten nicht als bloße Sachen (miss)verstanden werden". Der Kongress wurde ausgerichtet vom Bundesinstitut für Risikobewertung. Experten diskutierten dort auch die brennenden Frage des Tierwohls bei Insekten und widmeten sich dort Fragen wie: Empfinden die Krabbler Schmerzen?