Ein Welpe schleppt sich auf ihre Terrasse. Als sie ihn sehen, bricht ihnen das Herz.

Das Opfer von illegalen Hundekämpfen?

Manchen Leuten sollte man verbieten, Hunde zu kaufen.

Geschichten über Tierquälerei gibt es viele, und sicher sind wir alle schon ein wenig abgestumpft. Doch wenn man sich vorstellt, dass es da draußen Menschen gibt, die nicht einmal davor zurückschrecken, einem kleinen, hilflosen Hundewelpen unsagbare Schmerzen zuzufügen, möchte man einfach nur heulen.

So auch im Fall des kleinen Jax. Der fünf Monate alte Pitbull-Mischlings-Welpe schleppte sich mit letzter Kraft auf eine Veranda in Topeka, im amerikanischen Bundesstaat Kansas, und brach dort zusammen. Auf diesem Bild nicht zu sehen sind die klaffenden Wunden an seinem kleinen Körper: Kopf und Hals sind mit Stichwunden übersät. 

Auf Facebook verbreitet sich die Nachricht in Windeseile und erreicht schließlich die Tierretter der Unleashed Pet Rescue and Adoption. Die nehmen Jax bei sich auf - und obwohl sie schon viele Verletzungen gesehen haben, sind sie entsetzt von Jax' schlimmen Zustand. Als klar wird, woher seine Wunden stammen, kann es niemand fassen.

Weiter geht's auf der nächsten Seite.

Oben sieht man Jax kurz nach seiner Einlieferung in die Tierklinik; unten ist Jax heute. Man erkennt inzwischen nicht mehr, dass der süße Mischling einst den Veranstaltern von illegalen Hundekämpfen zum Opfer fiel.

Selbst im 21. Jahrhundert ist der Hundekampf noch immer nicht gänzlich ausgerottet, und Jax zeigt, wie weit die Veranstalter solcher Praktiken gehen, um das Überleben ihres Geschäfts zu sichern.

Jax war fünf Monate alt, als er aufgelesen und gerettet wurde. Ein Welpe in der Hundekampfarena? Die Vorstellung wäre schlimm genug - doch Jax' Rolle in diesem Umfeld war eine andere, vermuten die Tierschützer. Denn im Geschäft der Hundekämpfe werden sogenannte "bait dogs" (z. Dt. "Köderhunde") eingesetzt, die kleiner bzw. jünger sind als die großen Kampfhunde, um diese aggressiver zu machen und ihnen beizubringen, wie man tötet. Kaum ein Hund überlebt dieses brutale Leben - doch Jax hatte Glück und entkam der Welt der Hundekämpfe irgendwie.

Wenn man Jax heute sieht, glaubt man kaum, welche furchtbare Vergangenheit er hinter sich hat - denn der kleine Welpe ist zu einem fröhlichen Hund herangewachsen.

Sieh dir seine Verwandlung im Video auf der nächsten Seite an!

Schon als Welpe musste Jax Schreckliches durchleben - doch zum Glück erinnern daran heute nur noch ein paar verblichene Narben.

Jax war damals so jung, dass er die Schmerzen und Qualen inzwischen hoffentlich vergessen hat. Leider haben viele andere hilflose Tiere nicht dasselbe Glück...