Sommertipps für deine Katze: So übersteht dein Liebling den heißen Sommer

Mit diesen Tipps wird der Sommer viel angenehmer

Man sieht eine Katze und es geht um Tipps für Katzen im Sommer.

Katzen haben den Sommer am liebsten, doch zu viel Sonne tut unseren Schmusetieren nicht gut. Bei Temperaturen ab 30 Grad wird es unseren Lieblingen zu warm und im schlimmsten Fall wirkt sich die Hitze negativ auf ihre Organismen aus. Deshalb ist es wichtig, dass wir den Kätzchen helfen, den Sommer so angenehm wie möglich zu überstehen. 

Dafür haben wir euch einige Tipps zusammengestellt, die ihr unbedingt beachten solltet, um euren Lieblingen einen angenehmen Sommer zu bescheren. Los geht's!

Man sieht eine Katze und es geht um Tipps für Katzen im Sommer.

#1 Viel Wasser

Nicht nur wir Menschen sollten an heißen Tagen viel Wasser trinken, sondern auch unsere Katzen. Deswegen ist es wichtig, unseren Lieblingen immer frisches Wasser zur Verfügung zu stellen. Frisch deshalb, da es im Sommer schnell mal warm und abgestanden schmecken kann und isch Bakterien vermehren können. Mehrmals das Wasser zu wechseln, kann da eine gute Lösung sein!

Man sieht eine Katze und es geht um Tipps für Katzen im Sommer.

#2 Viel Schatten

Katzen können ab und zu kühle Rückzugsorte gut gebrauchen. Deshalb suchen sie gerne mal kalte Fliesen, zu denen wir ihnen den Zugang gewähren sollten. Es hilft auch, die Rollläden tagsüber herunter zu lassen, sodass die Wohnung kühl und schattig bleibt. Lasst aber niemals die Katzen unbeaufsichtigt in die Nähe von Ventilatoren, denn an diesen können sie sich sehr schnell verletzen!

Man sieht eine Katze und es geht um Tipps für Katzen im Sommer.

#3 Viel lüften

Damit es der Fellnase nicht zu stickig wird in der Wohnung, ist es wichtig, morgens und abends ausreichend zu lüften. Das Fenster auf Kipp zu stellen, reicht meistens nicht aus. Ihr solltet schon die Fenster für einige Minuten komplett öffnen. 

Man sieht eine Katze und es geht um Tipps für Katzen im Sommer.

#4 Viel Futter

Bei hohen Temperaturen sind unsere Lieblinge oft träge und verbrauchen weniger Energie. Deshalb sollte ihre Nahrung auch angepasst werden. Es ist gut, unsere Lieblinge über den Tag mit mehreren kleineren Portionen zu versorgen, was auch für ihre Verdauung besser ist. Unverzehrte Reste des Nassfutters sollten übrigens mit Frischhaltefolie abgedeckt und in den Kühlschrank gestellt werden, da es im Sommer immer die Fliegen anzieht. 

Man sieht eine Katze und es geht um Tipps für Katzen im Sommer.

#5 Feuchte Handtücher

Ihr könnt ein Tuch mit kaltem Wasser anfeuchten und die Fellnasen damit vorsichtig streicheln. Vor allem am Rücken und am Kopf bietet es den Katzen eine unglaublich gut tuende Abkühlung. 

Man sieht eine Katze und es geht um Tipps für Katzen im Sommer.

#6 Viel bürsten

Katzen verlieren im Sommer viel Fell und kühlen sich damit ein Stück weit selbst ab. Wir können die Tierchen dabei unterstützen, in dem wir sie regelmäßig bürsten, denn weniger Fell führt zu weniger Hitze.