Die Katze denkt, Frauchen ertrinkt in der Wanne...

... und gibt ihr Bestes, um sie zu "retten"!

Die Katze denkt, Frauchen ertrinkt in der Wanne...

Katzen und Wasser - das ist ein Thema für sich. Eine Katze waschen? Fast unmöglich. Zum Glück übernehmen die Tierchen die Körperhygiene ganz gut selbst. Aber der Katze im folgenden Video gefällt es ganz und gar nicht, dass Frauchen gemütlich baden möchte.

Warum hassen Katzen Wasser so sehr? Das liegt daran, dass sich ihr Fell verändert, wenn es in Kontakt mit Wasser kommt; die Haare verkleben und werden schwer, und die sonst so ordentlichen Stubentiger bekommen Probleme, ihre Haarpracht unter die gewohnte Kontrolle zu bringen. Noch dazu ist das Fell jeder Katze mit ihrem ganz eigenen Duft versehen, den sie über ihre Zunge überall verteilen - das ist eine Art Ausweis, der verloren geht, wenn das Fell gewaschen wird. 

Kein Wunder also, dass sich die wenigsten Katzen am kühlen Nass erfreuen und stattdessen einen weiten Bogen darum machen. Das trifft auch auf die Katze im folgenden Video zu - die will jedoch nicht nur sich, sondern auch ihr Frauchen davor retten. Und zu diesem Zweck nähert sie sich ganz selbstlos und mutig der Badewanne, um ihren Menschen aus den gefährlichen "Fluten" zu ziehen...

Sieh es dir selbst im Video auf der nächsten Seite an! 

Panisch miauend stellt sich das Kätzchen auf seine Hinterbeine und schaut Frauchen über den Wannenrand hinweg besorgt an.

"Ertrinkst du?", scheint der Blick aus den großen Katzenaugen zu fragen, und immer wieder versucht die Katze, nach ihrem Frauchen zu greifen - mit Pfoten und Zähnen! Voller Eifer überträgt dieser Stubentiger seine Angst vor dem Wasser auf seinen Menschen und gibt wirklich alles, um ihn davor zu bewahren. Als alles keine Wirkung zeigt, springt die Katze sogar todesmutig auf den Wannenrand und greift dann relativ brutal mit dem Maul nach der Hand. Frauchen spielt kurz mit und lässt ihren Arm mitziehen. Erbost reagiert ihr Haustier dann, als sie ihre Hand zurücknimmt.

Da geht einem echt das Herz auf. Solche Bemühungen sollten belohnt werden! Wer wäre dafür auch aus der Wanne gestiegen? Schließlich ist jede Entspannung hier ohnehin unmöglich.