Herz für Tiere: Junge backt Hundekekse für Spenden für das Tierheim

Ein gerade Mal vierjähriger Junge kam auf eine geniale Idee: Er backt Hundekekse, um für ein Tierheim Spenden zu sammeln.

Ein Junge mit einem Blech Kekse
Quelle: imago images / Westend61

Manchmal wissen schon die ganz Kleinen intuitiv, wie einfach man etwas Gutes tun kann, ohne horrende Spenden zahlen zu müssen. Das beste Beispiel ist der kleine Logan Hovey aus New York, von dem wir alle etwas lernen können. Der Junge ist ein absoluter Hundenarr und will mit seiner zuckersüßen Idee zahlreichen Vierbeinern helfen. Alles begann mit seiner Hündin Harper, die von Logans Familie adoptiert wurde. Harper ist ein ehemaliger Straßenhund und hatte es sich nicht immer leicht. Sie inspirierte den Vierjährigen dazu, sich für das örtliche Tierheim zu engagieren. Und seine Idee ist wirklich einfach wie genial, denn der kleine Logan backt Hundekekse für einen guten Zweck! 

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die rührende Geschichte kam zunächst durch einen Besuch beim Tierarzt ins Rollen. Logans Mutter Eden erzählt, was für Leckerlis ihnen für Hündin Harper empfohlen wurden: Leckere Kürbis-Erdnussbutter-Cookies! Als Logan sah, wie sehr die Kekse seiner Hündin schmeckten, kam er auf den naheliegenden Gedanken: Wenn Harper von den Leckerlis nicht genug kriegt, finden bestimmt auch andere Hunde die Kekse toll. Ein weiterer Anruf beim Tierarzt besiegelte schließlich das ehrenamtliche Geschäftsmodell des kleinen Jungen: Er würde fleißig Kekse backen und diese für 8,50 € vor Ort bei dem Tierarzt an dessen flauschige Patienten verkaufen. Gesagt, getan. Doch der Erfolg des Projekts ging damit noch weiter! 

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Denn inzwischen hat Logan schon stolze 550 Euro gesammelt! Doch das Geld behält er natürlich nicht für sich allein. Alle Umsätze des Projekts gehen an das Tierheim "Buddy's Second Chance Rescue", aus dem seine Familie einst Hündin Harper geholt hat. Und die Organisation kann natürlich jeden Cent des Erlöses gut gebrauchen. Das Geld von Logans Hundekeks-Bäckerei deckelt zum Beispiel Adoptionsgebühren, sodass noch mehr Hunde an ein schönes Zuhause vermittelt werden können. Das Tierheim ist natürlich extrem dankbar für Logans Unterstützung und auch seine Mama könnte nicht stolzer sein. Ansonsten kann jeder etwas aus dieser süßen Geschichte lernen: Beim Tierschutz zählt jede noch so kleine Unterstützung. Unsere Haustiere sind immer für uns da, wenn es uns nicht gut geht. Und mit so einer tollen Aktion kann man den Fellnasen wirklich etwas zurückgeben.