7 Jobs, für die Hunde eingesetzt werden

Hunde unterstützen Menschen in sehr vielen Jobs!

Hund

Hunde sind Freunde und Helfer!

Hunde können aufgrund ihrer Rassenvielfalt und ihren verschiedenen Fähigkeiten ideal in vielen für Menschen nützliche Aufgabenbereiche eingesetzt werden. Manche Jobs wären ohne Hunde viel schwieriger oder gar unmöglich. Deswegen sollten wir froh und dankbar dafür sein, dass Hunde uns in so vielen Bereichen unterstützen und z.B. Menschenleben retten können.

Hier stellen wir 7 spannende Hunde-Jobs vor:

1) Blindenhund: Der Blindenhund ist der ständige Begleiter von Menschen mit eingeschränkter oder komplett fehlender Sehstärke. Sie helfen den Menschen, die Hürden des Alltags zu bewältigen, sicherer durchs Leben zu gehen und spenden Wärme und Geborgenheit. 

Hund

2) Filmhund: Erinnert ihr euch noch an "Lassie"? Sie ist wohl der bekannteste Filmhund der Geschichte. Auch "Ein Hund namens Beethoven" gehörte zu den beliebtesten Filmen, die Hunde als Hauptdarsteller hatten. Und tatsächlich geben Hunde hervorragende Schauspieler ab! Dazu gehört jedoch jahrelanges Training und viel Geduld. 

Hund

3) Hütehund: Das ist wohl eine der ältesten und wichtigsten Aufgaben von Hunden. Hütehunde sind sehr ausdauernd, selbstständig und intelligent. Sie helfen dem Schäfer , die Herde von Nutztieren zusammenzuhalten und diese vor möglichen Angreifern, wie Wölfen und Bären, zu beschützen. Besonders geeignete Hunderassen sind der Deutsche Schäferhund, der Australien Shepherd und Border Collies. 

Hund

4) Jagdhunde: Für die Jagd sind sie meistens unverzichtbar und werden in verschiedenen Bereichen, wie z.B in Feldern, im Wald, im Wasser und auch unter der Erde eingesetzt. Jagdhunde müssen in ständiger Kommunikation mit ihren Herrchen stehen und müssen die Fähigkeit besitzen, sich sozial gut einzuordnen, da bei einer Jagd immer in der Gruppe gearbeitet wird. 

Hund

5) Polizeihund: Meistens sind es die Deutschen Schäferhunde, die als Polizei- oder Diensthunde bei der Verbrecherjagd eingesetzt werden. Aber auch Rottweiler und Dobermänner sind gut geeignet. Die Arbeit des Diensthundes erfordert Ausdauer und viel Disziplin, weswegen nicht jeder als Diensthund geeignet ist. Ein feines Nasengespür und eine enge Bindung zum Hundeführer ist Grundvoraussetzung. 

Hund

6) Rettungshund: Hilfs- und Rettungsorganisationen wie das Deutsche Rote Kreuz können kaum auf diesen Helfer verzichten. Rettungshunde werden für verschiedene Rettungseinsätze gebraucht: Ob Trümmer- und Lawinensuche, Flächensuche, Wasserortung, Wasserrettung oder Fährtensuchhunde. Die 2-jährige Grundausbildung ist nicht nur hart, sondern erfordert vom Hund eine große körperliche Fitness, Belastbarkeit und Willensstärke. Labradore, Schäferhunde und Golden Retriever sind beliebte Hunderassen für diesen Job. 

Hund

7) Therapiehund: Prinzipiell ist jede Rasse als Therapiehund geeignet. Die wichtigsten Eigenschaften sind Menschnbezogenheit, ein gutes Wesen, Nervenstärke und Ausgeglichenheit. Menschen, die unter Ängsten, Konzentrationsschwächen und Sprach- und Gleichgewichtsstörungen leiden, können sich in Gruppen oder Einzeltherapien mithilfe von dafür geeigneten Hunden behandeln lassen.