Deswegen solltest du einen Schal um deinen Hund wickeln:

Er wird dich dafür vergöttern!

Wer einen Hund hat, weiß: Von der ersten Sekunde wird der Vierbeiner zum Mittelpunkt deines Lebens. Du willst ihm alles geben, damit er sich geliebt und wohl fühlt. Aber hast du ihn auch schon mal in einen Schal gewickelt?

Vielleicht ziehst du jetzt verächtlich die Augenbrauen hoch. Deinen Hund "einpacken"? Das kommt nicht infrage, und Hundemäntel findest du blöd. Dein Vierbeiner sieht nämlich auch ohne top aus. Aber ihn in einen Schal zu wickeln hat mit Styling nichts zu tun - sondern tut deinem Hund tatsächlich wahnsinnig gut, behauptet zumindest jeder Anhänger des neuen "Half-Wrap"-Trends

Und so sieht das dann aus - wie ein Bikini für Hunde. Dabei handelt es sich aber nicht um Bademode. In Wahrheit geht es dabei um etwas viel Ernsteres: Denn dieser "Half-Wrap" soll dabei helfen, einen nervösen Hund zu beruhigen. Und man glaubt es kaum, aber es funktioniert tatsächlich. 

Hunde sind auch nur Lebewesen und verspüren genau wie wir Menschen zwischendurch Angst, Stress und Nervosität. Dieser Schal-Trick kann dir aber erstmals dabei helfen, deinen Vierbeiner zu beruhigen - ganz ohne medizinische Mittel oder einen Ausflug zum Tierarzt. In den sozialen Netzwerken machen Fotos von Hunden mit dem "Half-Wrap" jetzt die Runde. Denn es klappt. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Schal oder ein langes, schmales Stück Stoff...

Wie das geht, erfährst du auf der nächsten Seite!