Dieses winzige Tier biss einem Schüler beim Baden die Beine blutig!

Achtung, nichts für schwache Nerven.

Die Bilder dieses Jugendlichen gingen um die Welt: Als der 16-jährige Sam Kanizay am Samstagabend nach einer Runde Schwimmen an den Strand im australischen Melbourne zurückkehrte, waren seine Füße blutüberströmt.

Zwar wurde der junge Mann sofort ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht, doch seine Wunden verblüfften selbst die erfahrensten Ärzte. Während Australien zwar für seine exotische (und teils blutrünstige) Tierwelt berühmt-berüchtigt ist, wussten die Ärzte des Melbourner Krankenhaus in diesem Fall nicht weiter. Sams Füße und untere Beine bluteten unaufhörlich. Die Haut war vollkommen zerstört, und irgendetwas hatte tiefe Risse und Schnitte in seinem Fleisch hinterlassen. Doch was?

Nachdem Sam zwar behandelt wurde, die Ärzte ihm und seinem besorgten Vater jedoch noch immer keine Antwort auf diese Frage geben konnten, beschloss Jarrod Kanizay, der Vater, selbst zu ermitteln. Am selben Abend noch ließ er seinen Sohn im Krankenhaus zurück, nachdem er sich vergewissert hatte, dass es diesem den Umständen entsprechend gut ging, und kehrte an den Strand zurück. Dort wagte er sich in das Wasser, das Sam blutüberströmt verlassen hatte - und siehe da: Er wurde fündig...!

Welches Tier die schmerzhaften Wunden hinterlassen hatte, erfährst du auf der nächsten Seite!