Retter des Tages: Hund rettet sein blindes Herrchen!

Hunde sind die beste Freunde des Menschen, dieser Hund beweist es auf eine bewegende Art und Weise.

Was für eine unglaubliche Geschichte! Nicht jeder würde mit so einer Situation rechnen, doch dieser Hund hat mehr als nur ein paar Leute überrascht. Denn als die blinde Audrey Stone nichtsahnend die Straße überqueren wollte, sah ein Busfahrer sie nicht. Was schnell hätte schlimm enden können, verhinderte zum Glück aber ihr Blindenhund Figo. Denn dieser sprang mutig zwischen sein Herrchen und den Bus.

In einem Interview (Quelle) erzählte Polizeichef John Del Gardo, dass Audrey mit ihrem Hund eine Straße in New York überquerten, als ein Schulbus sich ihnen nährte. Der Hund hatte den Bus gesehen und sprang vor sein Herrchen um den Bus zu stoppen. Unglücklicherweise wurde dieser als erstes getroffen.

Obwohl der Hund an seinem Bein verletzt worden ist, weigerte er sich, nach Aussage von Del Gardo, die Seite seines Herrchen zu verlassen. Er habe nicht gewinselt oder gebellt, als ihm seine Pfote eingewickelt wurde. Doch er habe sich immer nach seinem Herrchen geblickt und erst als sie im Krankenwagen war beruhigt, aber etwas verlassen gefühlt. Audrey wurde mit Prellungen und eine gebrochener Rippe ins Krankenhaus gebracht und sie befindet sich auf einem guten Weg der Besserung.

Auch ihrem Hund geht es, laut der Tierklinik Middlebranch, besser. Wie sie im folgenden Post auf ihrer Facebook Seite berichteten.

Polizisten sagten, dass der Unfall noch investigiert wird.