Kaliforniens ältester Bewohner ist nun tot!

Galápagos-Schildkröte Speed wurde eingeschläfert

Der Zoo in San Diego hat sich vom wahrscheinlich ältesten Bewohner Kaliforniens verabschiedet. Speed, die Galápagos-Riesenschildkröte, musste im Alter von über 150 Jahren eingeschläfert werden! Ein langes Leben hat Speed geführt, viele von uns Menschen würden davon träumen.

1933 wurde die Schildkröte nach San Diego gebracht, denn es war sehr wichtig, die Art der Riesenschildkröten zu erhalten, die auf Isabela Island leben! Damals war Speed noch ein junges Kerlchen. Doch mit der Zeit machte ihm das sehr hohe Alter ganz schön zu schaffen. Die Mitarbeiter des Zoos kämpften mit allen Mitteln, um die Galápagos-Riesenschildkröte am Leben zu erhalten. Sie behandelten ihn mit Medikamenten, Physiotherapie und sogar Akupunktur. Letzten Endes war Speed jedoch zu schwach,so dass es nur sinnvoll war, ihn einzuschläfern. So wurde er wenigstens von seinen schweren Schmerzen befreit!

RIP, Speed! Jetzt beheimaten noch 13 Galápagos-Riesenschildkröten den Zoo von San Diego.