Die Jagd nach dem Riesen-Krokodil

Dieses Krokodil ist außerhalb unserer Vorstellungskraft!

Immer wieder sorgen die besonders großen Reptilien aus Uganda für Schlagzeilen - zuletzt, als Tierschützern Ende März ein 800-Kilo-Krokodil ins Netz ging. Es hatte zuvor mindestens sechs Menschen gefressen. Das größte jemals in Uganda gefundene Exemplar wog mehr als tausend Kilogramm und soll nach Angaben der staatlichen Tierschutzbehörde UWA bis 2005 mindestens 83 Menschen getötet haben.

Neben dem Victoriasee bevölkern die Tiere auch den Albertsee, den Kyogasee und den Weißen Nil. Nach UWA-Angaben starben allein seit dem Jahr 2000 mehr als 340 Menschen durch Angriffe der großen Reptilien. "Krokodile sind in Uganda ein sehr ernstes Problem", sagt UWA-Direktor Peter Ogwang. Ihr Appetit auf Menschen werde angeregt, weil die Seen überfischt seien: "Es gibt nicht mehr genug Fisch für die Tiere zu fressen, also greifen sie Menschen an."

Die Jagd nach dem Riesen-Krokodil