Während über Überfischung diskutiert wird, ersteigert Großhändler seltenen Fisch

Japan sorgt für einen neuen Skandal

Während über Überfischung diskutiert wird, ersteigert Großhändler seltenen Fisch

Seit Jahren wird Japan von Tierschutzorganisationen aus aller Welt stark für seine Überfischung kritisiert. Kiyoshi Kimura, der Besitzer der Sushi-Restaurantkette Sushizanmai, schert sich darum allerdings recht wenig. Alljährlich findet zu Beginn des neuen Jahrs eine Thunfischauktion am Tsukiji-Fischmarkt in Tokio statt. Dort ersteigerte der Restaurantketten-Besitzer einen 212 Kilogramm schweren Blauflossen-Thunfisch für umgerechnet 603.000 Euro. Das drastische an diesem Spektakel: Die Spezies ist seit Jahren vom Aussterben bedroht, der Bestand verringert sich alarmierend.

Weiter zu Seite 2.