Diese Hündin liebt ihren Postboten!

Eine seltene Zuneigung.

Briefträger und Hunde vertragen sich im Allgemeinen eher weniger gut, heißt es. Viele Briefträger bekommen es sicherlich mit der Angst zu tun, wenn der aggressive Wachhund mal wieder über den Zaun zu springen droht. Doch Postbote Martin Studer aus dem australischen Brisbane kennt das nicht - im Gegenteil: Eine Hündin auf seiner täglichen Route hat sich geradezu in ihn verliebt.

Wenn Martin Studer durch die Straßen von Brisbane wandert, um den Menschen ihre Post zu bringen, freut er sich jeden Tag auf denselben Anblick: In dem Moment, in dem Studer sich das Haus der Hündin Pippa nähert, läuft die Golden-Retriever-Dame voller Begeisterung auf ihn zu, als hätte sie ihn seit Jahren nicht gesehen.

Dabei kennen sich die beiden nicht einmal "persönlich". Seit zwei, drei Jahren liegt das Haus von Pippas Herrchen und Frauchen lediglich auf Studers täglicher Post-Route - und Pippa liebt es, Post zu bekommen! So sehr, dass sie total enttäuscht ist, wenn Studer mal nichts für sie hat. Aber ist doch etwas für sie (bzw. ihre Halter) in seiner Tasche, nimmt sie die Briefe freudig entgegen und trägt sie in ihrer Schnauze ins Haus.

Doch was, wenn keine Post kommt? Was sich Studer dafür hat einfallen lassen, siehst du auf der nächsten Seite!