Er hat Autismus - doch allein fühlt sich Tupper nie

Denn Lego, sein Assistenzhund, weicht ihm nicht von der Seite.

Tupper hat in dem einen Jahr, seit dem Lego nun Teil der Familie ist, eine absolute Wendung durchlebt: Er ist ruhiger geworden, spricht, unternimmt Ausflüge mit seiner Familie - und kann endlich sogar durchschlafen.

Lego ist zu seinem ständigen Begleiter geworden. Der entspannte Labrador strahlt die Gelassenheit aus, die Tupper so dringend braucht, und Körperkontakt ist ein wichtiger Teil davon: Der Druck des Hundekörpers auf seinem entspannt Tupper und sorgt dafür, dass sein eigener Körper zur Ruhe kommt. Auch das "Kuschelhormon" Serotonin, von dem alle Haustierhalter beim Schmusen profitieren, trägt dazu bei. 

Lego weiß genau, was Tupper braucht, und spendet ihm die nötige Nähe. Er erlaubt es ihm sogar, sich zu konzentrieren: Muss Tupper über etwas nachdenken, reibt er seine Füße am warmen Fell von Lego. Droht Tupper aufgeregt wegzurennen, legt Lego seine Pfote auf ihn. Tupper verdankt dem liebevollen Hund sein weitestgehend normales Leben - und Lego trainiert immer weiter, damit er der beste Assistenzhund sein kann, den sich Tupper je wünschen könnte!

Sieh dir auf den nächsten Seiten noch ein paar süße Bilder der beiden an!