Kuscheliges Nest für Baby-Hasen

Nach dem Verlust seiner Mutter kann er sich SO endlich erholen

Als dieses kleine Baby-Häschen alleine in der Wildnis gefunden wurde, war es so jung, dass seine Augen noch geschlossen waren. Zum Glück wurde es gefunden und zu Wildlife Haven Waterloo (Ontario, Kanada), einer Rettungsstation für Tiere gebracht.

Aufgrund der geringen Größe des Hasen-Babys, waren die Pfleger jedoch zunächst besorgt, dass es nicht überleben könnte. Joy Huggins, eine Mitarbeiterin der Station, erklärt: „Je größer das Baby, desto besser sind seine Überlebenschancen“.

Die Tierpfleger taten also alles, um das kleine Tierchen aufzupäppeln. Dazu griffen sie zu einem besonderen Mittel: Sie setzten es in ein Nest. Das Hasen-Nest sorgte für eine kuschelige Wärme, die das Häschen ohne Mutter dringend benötigte.

Nicht nur ihm wurde auf diese Weise geholfen: Die Organisation Wildlife Rescue Nets veranstaltet regelmäßig Treffen, bei denen Freiwillige Nester für Tierrettungsorganisationen weltweit stricken!

Was die Pfleger sonst noch unternahmen und ob es dem Häschen wieder besser geht, erfahrt ihr auf Seite 2!