Die Katzen hatten unglückliche Begegnungen mit Bienen

Aber es ist wichtig, richtig zu reagieren

Wer schon einmal von einer Biene gestochen wurde, wird es tunlichst vermeiden, die schwarz-gelben Insekten in seiner Nähe zu dulden. Viele reagieren dann sogar panisch, was im Zweifelsfall die Tiere aber erst aggressiv machen kann.

Katzen hingegen scheinen ein unbekümmerteres Verhältnis zu Bienen zu haben. Das könnte man jedenfalls vermuten, wenn man beobachtet, wie häufig sie die Flieger jagen und manchmal sogar auf ihnen herumkauen. Und auch wenn man sich bei den Bildern manchmal das ein oder andere Lachen nicht verkneifen kann, ist es wichtig zu wissen, wie man richtig darauf reagiert, wenn der eigene Stubentiger zum Opfer wurde. Denn auch für die Vierbeiner kann das gefährlich werden.

Weiter geht es auf den nächsten Seiten.