Plötzlich war sein Fell voller weißer Flecken

Sein Besitzer war in großer Sorge

Schwarze Katzen haben es wahrlich nicht einfach: Sie werden als typischer Begleiter von Hexen dargestellt und wenn es nach dem Volksmund geht, sollen sie sogar Pech bringen. In Tierheimen werden sie auch seltener adoptiert, weil sie schlichtweg wenig auffallen.

All das schoss dem US-Amerikaner David durch den Kopf, als er vor rund 20 Jahren den Kater Scrappy adoptierte. Er war wohl nicht der niedlichste in seinem Wurf, weshalb David sich sorgte, dass er es schwer haben würde, ein Zuhause zu finden. Scrappy selbst entwickelte sich zunächst hervorragend: Er war zwar ein mürrischer Raufbold, der sich gern mit Artgenossen anlegte, aber seinem Besitzer ein treuer Kater voller Zuneigung. Doch dann wurde sein Fell wie aus dem Nichts auf einmal fleckig ...

Was mit Scrappy nicht stimmte, lest ihr auf der nächsten Seite.