5 unersetzliche Tipps für Hundebesitzer im Winter!

Das MUSST du zur kalten Jahreszeit über deinen Vierbeiner wissen!

5 unersetzliche Tipps für Hundebesitzer im Winter!

1) Friert dein Hund? 

Das erkennst du daran, dass er sich unwohl fühlt, zittert, den Schwanz einzieht, klamm und meist auch langsamer geht. Vor allem Hunde mit kurzem Fell frieren schnell.
2) Kann der Hund sich erkälten? 

Ja, auch dein Hund kann sich erkälten oder eine Blasenentzündung holen. Bei Minusgraden gilt: Immer in Bewegung bleiben, damit der Hund nicht unterkühlt oder sich erkältet. Im besten Fall trocknest du ihn danach mit einem Handtuch ab und lässt ihn sich an einem warmen Platz aufwärmen.

Stefan

Autor dieses Artikels

Stefan - "Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt." (Christian Morgenstern) - Hallo zusammen und herzlich willkommen auf Tierfans. Meine Name ist Stefan und die Tierwelt fasziniert mich schon, seit ich ein kleines Kind bin. Tier und Mensch sollten Hand in Hand leben, denn wer gibt uns das Recht zu richten?