5 Gründe, warum es nicht immer gut ist, dass der Hund im Bett schläft

Wir lieben unsere Vierbeiner über alles, aber manchmal ist es besser, wenn sie ihren eigenen Schlafplatz haben.

5 Gründe, warum es nicht immer gut ist, dass der Hund im Bett schläft

Nummer 1: Durch den Hund im Bett können Keime und Bakterien übertragen werden.

Auch wenn man sich besonders um die Pflege des Vierbeiners bemüht, kann dieser dennoch Keime und Bakterien übertragen, die wir während des Schlafens in seiner Nähe über die Atemwege aufnehmen. Besondere Vorsicht gilt bei kleineren Kindern, denn auch sie sollten nicht mit einem Hund zusammen in einem Bett schlafen. Lässt man ihn doch im Bett schlafen, muss man noch stärker auf die Hygiene des Vierbeiners achten als ohnehin schon.